Besucherzentrum des Kulturdenkmals Sayner Hütte

Erbaut um 1908 unter Alfred Krupp, diente die Kruppsche Halle

zunächst der maschinellen Bearbeitung von Eisengussstücken. In den folgenden Jahrzehnten durchlief die Halle unzählige Umbauten, die ihr ursprüngliches Erscheinungsbild unkenntlich machten. Nach dem Abschluss der Umbaumaßnahmen zu einem Besucherzentrum des Areals der Sayner Hütte präsentiert sich die Halle bereinigt von Fremdkörpern und in großen Teilen auf ihre ursprüngliche Substanz reduziert. Moderne Einbauten und skulpturale Elemente aus Stahl und Glas stehen im spannenden Kontrast zum industriellen Charakter des Gebäudes.

Begleitprogramm: Präsentation Bauprozess, Themenführung Sa, So 14.00 Uhr

Fertigstellung:
2017

Standort:
In der Sayner Hütte 1 56170 Bendorf

Bauherr/in:
Stadt Bendorf , Bendorf

Entwurfsverfasser/in:
Architekt, Dipl.-Ing. (FH) Thomas Steinhardt, Heinrich + Steinhardt GmbH, Bendorf-Sayn, http://www.heinrich-steinhardt.de

Mitarbeiter/in:
M.A. Jean-Paul Kaulbach

Kollegen/in:
Architekt, Jürgen Heyer, Jürgen Heyer Architekturbüro, Koblenz, http://www.heyer-architekt.de Architekt, Prof. Dr.-Ing. Hans-Jürgen Schmitz, e² - Energieberatung GmbH, Düsseldorf, http://www.equadrat.de