Privates Gymnasium Marienstatt - Neubau Mensa & Sporthalle (2013)

Tag der Architektur 2016 in Rheinland-Pfalz - Marienstatt

Das 1212 gegründete Zisterzienserkloster Marienstatt liegt in freier
Landschaft im Tal der Großen Nister. Die Erweiterung des dazugehörigen Gymnasiums erfolgte auf einem 30 Meter hohen Steilhang. Ein Arkadengang mit prägnanter Fernwirkung bildet die Adresse der Schule. Aus den Baukörpern und den dadurch gebildeten
Fugen-Räumen wird das Klosterareal durch Blickbeziehungen inszeniert. Auch die Außenanlagen wie die vorgelagerte Parkplatzund
ÖPNV-Anlage, Rampen der barrierefreien Wegeführung und die neue Spielfläche bilden eine Einheit mit dem Neubau.

Standort:
57629 Marienstatt</p><p><strong>Bauherrin:</strong> 57629 Marienstatt

Bauherrin:
VVG Abtei Marienstatt mbH

Architekt: Dipl.-Ing. Ingo Schneider, ingo Schneider architekten & ingenieure, Hachenburg

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. (FH) Ingo Marburger; Architekt Dipl.-Ing. Jan Himmelsbach; Dipl.-Ing. Sammy Fakkas; Dipl.-Ing. (FH) Ramon Jung und Dipl.-Ing. Maike Lülsdorf