HSV 21 Sportlerheim (2013)

Tag der Architektur 2015 in Rheinland-Pfalz - Herschbach

Insbesondere die Kombination unterschiedlicher Materialien, wie etwa die des Holzbaus mit der Aluminiumfassade oder auch die Kombination von Gründach und -fassade mit Kunstrasen und Tartanboden zeigt neue Wege auf. Der experimentelle Charakter deutet auf die interessante bauliche und soziale Konzeption des Sportlerheims hin. Das Objekt wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Die Realisierung erfolgte gemeinsam mit regionalen Unternehmen und Energieversorgern sowie Mitgliedern des Sportvereins und der Gemeinde.

Standort:
Sportallee 1 56414 Herschbach

Bauherrin:
Herschbacher Sportverein HSV 21

Architekt: Prof. Dr. Markus Holzbach, Spacekitchen, Frankfurt am Main; www.spacekitchen.de

Mitarbeiter:
Architekt Dipl.-Ing. (FH) Thomas Görg und Dipl.-Ing. (FH) M.A. Uwe Meurer