Hinweisschild zu den Architektouren 2006 in...

Schließen

Hinweisschild zu den Architektouren 2006 in Rheinland-Pfalz

Tag der Architektur 2006:
Großer Zuspruch bei der sommerlichen Entdeckungsreise zur Architektur

„Mehr Erfolg kann man sich fast nicht wünschen,“ so zog der Hauptgeschäftsführer der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Dr. Michael Coridaß, ein erstes Resumee zum zwölften Tag der Architektur in Rheinland-Pfalz. Rund 12.000 Besucher hatte die Architektenkammer Rheinland-Pfalz am vergagnenen Wochenende erwartet. Erste übeschlägige Auswertungen haben gezeigt, diese Marke ist mindestens erreicht, wahrscheinlich deutlich überschritten worden. Auch die Reaktionen der Besucher, der Bauherren und der Architekten bestätigten dieses Bild.

Ungebrochen ist das Interesse Architektur und Stadtentwicklung. Weil der „Tag der Architektur“ auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit gab, zwanglos, ohne Eintrittsgebühr und unverbindlich interessante Häuser im ganzen Land zu sehen, haben viele Menschen trotz der schweißtreibenden Temperaturen ihre persönliche Erlebnisreise durch’s Land gestartet. Den größten Zuspruch fanden erwartungsgemäß die mehr als 40 Wohnhausprojekte im Programm - wohl auch deshalb, weil man sich hier für das eigene Bauvorhaben willkommene Anregungen holen und sich über das Leistungsspektrum der Architekten informieren kann. Teilweise waren mehrere Hundert Besucher im Laufe des Wochenendes in einem einzigen Haus zu Gast.

Großer Dank gebührt daher den vielen Bauherren, die sich bereit gefunden haben, die Aktion zu unterstützen und ihre Häuser den vielen Besuchern zu öffnen. Die Architektenkammer sieht alleine in der überwältigenden Bereitschaft der Bauherren, sich an dieser für sie ehrenvollen, aber auch sehr anstrengenden Aktion zu beteiligen, einen eindruckvollen Beweis dafür, wie gut die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Architekten funktioniert hat und wie zufrieden, ja stolz die Bauherren auf ihr Haus und „ihren“ Architekten.

Am 24. und 25. Juni 2006 gab es 67 Projekte im ganzen Land zu sehen. Begleitet wurden die Gespräche und Führungen der Architekten und Bauherren durch viele zusätzliche Begleitveranstaltungen: von den Wein-Degustationen in Alzey-Weinheim, Kindenheim und Koblenz über Live-Musik und Konzert in Daun und Alzey-Weinheim bis hin zu Ausstellungen in Guntersblum, Pirmasens, Schalkenbach und Urbach. In Urbach gab es dann auch Backesbrot und Frisches aus dem Bauerngarten.

Während die Wohnhäuser das größte Interesse auf sich zogen, waren alle öffentlichen Bauvorhaben und Gewerbeimmobilien etwas schwächer, aber immer noch gut bis sehr gut besucht. Ersten Schätzungen zufolge lag der Durchschnitt etwa bei fast 170 Gästen, so dass es alleine bei den "architektouren" mehr als 11.000 Besucher landesweit gewesen sein dürften.

Woche der Baukultur
In der Woche vor den architektouren hatten regionale Kammergruppen in Edenkoben, Mainz, Montabaur, Simmern und Trier zu zahlreichen Veranstaltungen für die "Woche der Baukultur" eingeladen. Das ambitionierteste Programm wurde in Mainz angeboten, es endete mit einem Abschlussfest nach zehn prall gefüllten Programmtagen zum Thema „Fußball WM 2006: Architektur der Arenen“. Parallel zu den beiden Ausstellungen im Mainzer Programm hatten die Architekten eine fünfteilige Reihe von Vorträgen sowie zwei Architekturfilme und zwei Bustouren organisiert. In Edenkoben war das Thema Wohnen für die Generation 50plus Anziehungspunkt. Insgesamt dürften rund 1.500 Menschen die Veranstaltungen der "Woche der Baukultur" besucht haben.

Wenn ambitionierte Bauherren mit kreativen Architekten zusammenarbeiten, entstehen nicht nur interessante und beispielhafte Bauprojekte, sondern es werden auch Ortsbild und Baukultur bereichert, so Dr. Coridaß abschließend.

Der "Tag der Architektur" 2007 wird im Herbst 2006 vorbereitet. Ab November ist dann die nächste Bewerbungsrunde eröffnet.

Internet: www.diearchitekten.org

Dietmar Haasen nach seinem Werkvortrag in...

Schließen

Dietmar Haasen nach seinem Werkvortrag in Mainz

Donnerstag, 22. Juni 2006
Woche der Baukultur in Mainz

19.00 Uhr
Werkvortrag Planungsgruppe B Architekten BDA Stadtplaner Lutz Oehmischen Dietmar Haasen, Düsseldorf
Borussiapark, Mönchengladbach
Architekt / Stadtplaner Dietmar Haasen

Vorsitzender der Kammergruppe Mainz /...

Schließen

Vorsitzender der Kammergruppe Mainz / Mainz-Bingen beim Vortrag von FSV Mainz 05 Manager Christian Heidel

Freitag, 23. Juni 2006
Woche der Baukultur in Mainz

19.00 Uhr Gesucht: der Standort für ein neues Stadion des FSV Mainz 05
FSV Mainz 05-Manager Christian Heidel

Manager des FSV Mainz 05 im Rahmen der Woche...

Schließen

Manager des FSV Mainz 05 im Rahmen der Woche der Baukultur

Freitag, 23. Juni 2006
Woche der Baukultur in Mainz

19.00 Uhr Gesucht: der Standort für ein neues Stadion des FSV Mainz 05
FSV Mainz 05-Manager Christian Heidel

Besucher des Tages der Architektur in...

Schließen

Besucher des Tages der Architektur in Ingelheim

Tag der Architektur 2006:
Großer Zuspruch bei der sommerlichen Entdeckungsreise zur Architektur

„Mehr Erfolg kann man sich fast nicht wünschen,“ so zog der Hauptgeschäftsführer der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Dr. Michael Coridaß, ein erstes Resumee zum zwölften Tag der Architektur in Rheinland-Pfalz. Rund 12.000 Besucher hatte die Architektenkammer Rheinland-Pfalz am vergagnenen Wochenende erwartet. Erste übeschlägige Auswertungen haben gezeigt, diese Marke ist mindestens erreicht, wahrscheinlich deutlich überschritten worden. Auch die Reaktionen der Besucher, der Bauherren und der Architekten bestätigten dieses Bild.

Ungebrochen ist das Interesse Architektur und Stadtentwicklung. Weil der „Tag der Architektur“ auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit gab, zwanglos, ohne Eintrittsgebühr und unverbindlich interessante Häuser im ganzen Land zu sehen, haben viele Menschen trotz der schweißtreibenden Temperaturen ihre persönliche Erlebnisreise durch’s Land gestartet. Den größten Zuspruch fanden erwartungsgemäß die mehr als 40 Wohnhausprojekte im Programm - wohl auch deshalb, weil man sich hier für das eigene Bauvorhaben willkommene Anregungen holen und sich über das Leistungsspektrum der Architekten informieren kann. Teilweise waren mehrere Hundert Besucher im Laufe des Wochenendes in einem einzigen Haus zu Gast.

Großer Dank gebührt daher den vielen Bauherren, die sich bereit gefunden haben, die Aktion zu unterstützen und ihre Häuser den vielen Besuchern zu öffnen. Die Architektenkammer sieht alleine in der überwältigenden Bereitschaft der Bauherren, sich an dieser für sie ehrenvollen, aber auch sehr anstrengenden Aktion zu beteiligen, einen eindruckvollen Beweis dafür, wie gut die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Architekten funktioniert hat und wie zufrieden, ja stolz die Bauherren auf ihr Haus und „ihren“ Architekten sind.

Am 24. und 25. Juni 2006 gab es 67 Projekte im ganzen Land zu sehen. Begleitet wurden die Gespräche und Führungen der Architekten und Bauherren durch viele zusätzliche Begleitveranstaltungen: von den Wein-Degustationen in Alzey-Weinheim, Kindenheim und Koblenz über Live-Musik und Konzert in Daun und Alzey-Weinheim bis hin zu Ausstellungen in Guntersblum, Pirmasens, Schalkenbach und Urbach. In Urbach gab es dann auch Backesbrot und Frisches aus dem Bauerngarten.

Während die Wohnhäuser das größte Interesse auf sich zogen, waren alle öffentlichen Bauvorhaben und Gewerbeimmobilien etwas schwächer, aber immer noch gut bis sehr gut besucht. Ersten Schätzungen zufolge lag der Durchschnitt etwa bei fast 170 Gästen, so dass es alleine bei den "architektouren" mehr als 11.000 Besucher landesweit gewesen sein dürften.

Woche der Baukultur
In der Woche vor den architektouren hatten regionale Kammergruppen in Edenkoben, Mainz, Montabaur, Simmern und Trier zu zahlreichen Veranstaltungen für die "Woche der Baukultur" eingeladen. Das ambitionierteste Programm wurde in Mainz angeboten, es endete mit einem Abschlussfest nach zehn prall gefüllten Programmtagen zum Thema „Fußball WM 2006: Architektur der Arenen“. Parallel zu den beiden Ausstellungen im Mainzer Programm hatten die Architekten eine fünfteilige Reihe von Vorträgen sowie zwei Architekturfilme und zwei Bustouren organisiert. In Edenkoben war das Thema Wohnen für die Generation 50plus Anziehungspunkt. Insgesamt dürften rund 1.500 Menschen die Veranstaltungen der "Woche der Baukultur" besucht haben.

Wenn ambitionierte Bauherren mit kreativen Architekten zusammenarbeiten, entstehen nicht nur interessante und beispielhafte Bauprojekte, sondern es werden auch Ortsbild und Baukultur bereichert, so Dr. Coridaß abschließend.

Der "Tag der Architektur" 2007 wird im Herbst 2006 vorbereitet. Ab November ist dann die nächste Bewerbungsrunde eröffnet.

Internet: www.diearchitekten.org

Tag der Architektur in Montabaur-Horressen

Schließen

Tag der Architektur in Montabaur-Horressen

Tag der Architektur 2006:
Großer Zuspruch bei der sommerlichen Entdeckungsreise zur Architektur

Mainz. „Mehr Erfolg kann man sich fast nicht wünschen,“ so zog der Hauptgeschäftsführer der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Dr. Michael Coridaß, ein erstes Resumee zum zwölften Tag der Architektur in Rheinland-Pfalz. Rund 12.000 Besucher hatte die Architektenkammer Rheinland-Pfalz am vergagnenen Wochenende erwartet. Erste übeschlägige Auswertungen haben gezeigt, diese Marke ist mindestens erreicht, wahrscheinlich deutlich überschritten worden. Auch die Reaktionen der Besucher, der Bauherren und der Architekten bestätigten dieses Bild.

Ungebrochen ist das Interesse Architektur und Stadtentwicklung. Weil der „Tag der Architektur“ auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit gab, zwanglos, ohne Eintrittsgebühr und unverbindlich interessante Häuser im ganzen Land zu sehen, haben viele Menschen trotz der schweißtreibenden Temperaturen ihre persönliche Erlebnisreise durch’s Land gestartet. Den größten Zuspruch fanden erwartungsgemäß die mehr als 40 Wohnhausprojekte im Programm - wohl auch deshalb, weil man sich hier für das eigene Bauvorhaben willkommene Anregungen holen und sich über das Leistungsspektrum der Architekten informieren kann. Teilweise waren mehrere Hundert Besucher im Laufe des Wochenendes in einem einzigen Haus zu Gast.

Großer Dank gebührt daher den vielen Bauherren, die sich bereit gefunden haben, die Aktion zu unterstützen und ihre Häuser den vielen Besuchern zu öffnen. Die Architektenkammer sieht alleine in der überwältigenden Bereitschaft der Bauherren, sich an dieser für sie ehrenvollen, aber auch sehr anstrengenden Aktion zu beteiligen, einen eindruckvollen Beweis dafür, wie gut die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Architekten funktioniert hat und wie zufrieden, ja stolz die Bauherren auf ihr Haus und „ihren“ Architekten sind.
... / - 2 -

Am 24. und 25. Juni 2006 gab es 67 Projekte im ganzen Land zu sehen. Begleitet wurden die Gespräche und Führungen der Architekten und Bauherren durch viele zusätzliche Begleitveranstaltungen: von den Wein-Degustationen in Alzey-Weinheim, Kindenheim und Koblenz über Live-Musik und Konzert in Daun und Alzey-Weinheim bis hin zu Ausstellungen in Guntersblum, Pirmasens, Schalkenbach und Urbach. In Urbach gab es dann auch Backesbrot und Frisches aus dem Bauerngarten.

Während die Wohnhäuser das größte Interesse auf sich zogen, waren alle öffentlichen Bauvorhaben und Gewerbeimmobilien etwas schwächer, aber immer noch gut bis sehr gut besucht. Ersten Schätzungen zufolge lag der Durchschnitt etwa bei fast 170 Gästen, so dass es alleine bei den "architektouren" mehr als 11.000 Besucher landesweit gewesen sein dürften.

Woche der Baukultur
In der Woche vor den architektouren hatten regionale Kammergruppen in Edenkoben, Mainz, Montabaur, Simmern und Trier zu zahlreichen Veranstaltungen für die "Woche der Baukultur" eingeladen. Das ambitionierteste Programm wurde in Mainz angeboten, es endete mit einem Abschlussfest nach zehn prall gefüllten Programmtagen zum Thema „Fußball WM 2006: Architektur der Arenen“. Parallel zu den beiden Ausstellungen im Mainzer Programm hatten die Architekten eine fünfteilige Reihe von Vorträgen sowie zwei Architekturfilme und zwei Bustouren organisiert. In Edenkoben war das Thema Wohnen für die Generation 50plus Anziehungspunkt. Insgesamt dürften rund 1.500 Menschen die Veranstaltungen der "Woche der Baukultur" besucht haben.

Wenn ambitionierte Bauherren mit kreativen Architekten zusammenarbeiten, entstehen nicht nur interessante und beispielhafte Bauprojekte, sondern es werden auch Ortsbild und Baukultur bereichert, so Dr. Coridaß abschließend.

Der "Tag der Architektur" 2007 wird im Herbst 2006 vorbereitet. Ab November ist dann die nächste Bewerbungsrunde eröffnet.

, Internet: www.diearchitekten.org

Alsheim

Aufstockung Haus Hamscher-Dlugosch (2006)

Schließen

Aufstockung Haus Hamscher-Dlugosch (2006)

67577 Alsheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Alsheim

Die Bauherren wünschten eine großzügige Erweiterung ihres Hauses. Die Lösung bestand aus einer Aufstockung in Holzbauweise. Das niedere Erdgeschoss wurde um ein zweites Geschoss mit großer Raumhöhe und Galerie ergänzt. Kleine Fenster mit hoher Brüstung und Scharten schützen die Privatsphäre. Über Eck tritt ein Fenster aus der Fassade heraus, das den Blick auf das Dorf malerisch frei gibt. Die Fassade selbst besteht aus Holzlamellen und erinnert an Trockenscheunen, die auch im Rheinhessischen zu finden waren.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 17.30 Uhr
So: 14.00 - 17.30 Uhr

Altrip

Sehenswert! Architektur am Wasser (2003)

Schließen

Sehenswert! Architektur am Wasser (2003)

67122 Altrip

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Altrip

Die Aufgabe: Ein idyllisches, kleines Badehaus am steilen Ufer eines Baggersees kreativ gestalten. Unten den Bereich für die „Seniors“ sanieren, oben Raum für Kinder und Enkel schaffen. Das Haus in die Umgebung einfügen. Das Ambiente erhalten.

Das Projekt: Auf der See-Ebene haben kleine Eingriffe schon sehr viel bewirkt. Die „Belletage“ ist neu. Ihre Faltverglasung integriert die Terrasse in das Haus und öffnet es zu dem im Norden liegenden See. Das Oberlicht zwischen den versetzten Dächern fängt die Südsonne ein. Lichtdurchflutet überrascht der kleine Raum durch seine Großzügigkeit. Details der filigranen Dachkonstruktion runden den Eindruck ab.

Das Ergebnis: Hell und gemütlich, klein und geräumig, charmant und bescheiden – und Bauherren, mit denen wir seitdem befreundet sind.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: geschlossen

Alzey-Weinheim

Weingut Gysler (2005)

Schließen

Weingut Gysler (2005)

55232 Alzey-Weinheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Alzey-Weinheim

Zur Weinpräsentation war eine Scheune umzubauen. Es entstanden eine Weinprobierstube, ein Bankettsaal, Küchen- und Sanitärräume. Die Architektur drängt sich nicht in den Vordergrund, ist einfach, edel, dient dem Produkt. Entsprechend der hohen Qualität der Weine wurden hochwertige Materialien verwendet und mit sparsamsten Linien detailliert. Schlichte Eiche, Schiefer und Putz bestimmen die Atmosphäre. Durch ein steuerbares Beleuchtungssystem werden Akzente in den Präsentationsbereichen gesetzt.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Begleitveranstaltung:
Führungen durch Ernst Eichler mit Beratung zu den Themen "Zeitgemäßes Bauen im Bestand" und "Architektur im Weingut als Verkaufsargument"; Offene Weinprobe im Bankettsaal, am Nachmittag mit frischem Flammkuchen und als Abschlussveranstaltung am Sonntag ab 18.00 Uhr ein Hofkonzert mit Christopher Eichler (Querflöte) und Jenny Ruppik (Harfe)

Andernach

Neubau einer Dementenwohngruppe (2005)

Schließen

Neubau einer Dementenwohngruppe (2005)

56626 Andernach

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Andernach

Der Neubau besteht aus einem barrierefreien Baukörper in massiver Bauweise. Sechs von neun Bewohnerzimmern sind dank der besonderen Aussichtslage bewusst nach Norden orientiert, zusätzlich nach Süden ausgerichtete Lichtbänder im Flachdach lassen auch hier die Sonne scheinen. Innen liegende, verglaste Lichthöfe lassen das Tageslicht auch in das Innere des Gebäudes gelangen und ungeahnte räumliche Eindrücke entstehen.

Qualitative Ansprüche an die Oberflächengestaltung komplettieren die neue Wohnform.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Bad Dürkheim

Neubau von zwei Einfamilienhäusern (2005)

Schließen

Neubau von zwei Einfamilienhäusern (2005)

67098 Bad Dürkheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Bad Dürkheim

Auf dem Grundstück sollten zwei preisgünstige Einfamilienhäuser entstehen, aus diesem Grund wurden die Topografie des Grundstücks sowie der Keller des vorhandenen, aber abbruchreifen Hauses in die neue Planung integriert.

Die Baukörper der Häuser sind in ihrer Geometrie identisch. In der Ausführung der Details, sowie in der Materialwahl entsprechen sie sich ebenfalls. Eine Unterscheidung findet in ihrer inneren Organisation, der Anordnung der Fensteröffnungen, sowie in der Ausführung der Anbauten statt.

Die Anbauten und Nebengebäude erhalten eine Fassade aus schwarzem Stoff, diese bildet einen Kontrast zur lebendigen Holzfassade der Hauptgebäude.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Begleitveranstaltung: Kleine Ausstellung mit bisherigen Arbeiten

Bad Dürkheim

Ansicht

Schließen

Ansicht

67098 Bad Dürkheim

Tag der Architektur 2006
Zwei Wohnhäuser in Bad Dürkheim waren Publikumsfavoriten

Unangefochtene Favoriten bei dem in diesem Jahr zum dritten Mal anlässlich der des „Tages der Architektur“ gelobten Publikumspreis waren die Wohnhäuser.

Auf dem ersten Platz der Publikumsgunst landeten zwei Einfamilienhäuser in Bad Dürkheim des Architekten Jochen Ziegler aus Bad Dürkheim.

Die Silbermedaille ging an das „Wohnhaus mit Atelier“ in Grafschaft-Lantershofen. Annette Bartsch aus Bad Neuenahr war hier die Architektin und Innenarchitektin.

Und einen ehrenvollen dritten Platz errang in Rothenbach-Obersayn (Westerwald) das so genannte „1+ Haus“ von Architekt Alexander Fein, Rothenbach-Obersayn.

Auswählen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Publikumspreises aus allen 67 Projekten des „Tages der Architektur“, der auch in diesem Jahr wieder mit insgesamt und 12.000 Besuchern in Rheinland-Pfalz ein großer Erfolg war. Aus den Einsendung des Publikumspreises wurden die folgenden Gewinner ausgelost:

Der erste Preis, eine Führung durch das Mainzer Staatstheater, mit Blick hinter die Kulissen vom Keller bis zum Schnürboden für den Gewinner und fünf Freunde, plus Abendessen in einem Mainzer Weinlokal ging an Herrn Thomas Fuhlroth aus Kaiserslautern.

Der zweite Preis, ein prächtiger Bildband zur internationalen Weinarchitektur, ging an Herrn Matthias Mohr aus Mainz.


Je einmal der vor wenigen Monaten erschienenen Architekturführer Rheinland-Pfalz 1945 - 2005 „Baustelle Heimat“ ging an die Preisträger des dritten bis fünften Preises:
Herrn Christoph Weisrock aus Ingelheim
Frau Marianne Ventur aus Oberdreis und
Herrn Theo Borbonus aus Ruppach-Goldhausen.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern und danken all denjenigen, die ihre Stimme für die rheinland-pfälzische Architektur abgegeben haben.

Betzdorf

Turnhalle Duale Oberschule (2006)

Schließen

Turnhalle Duale Oberschule (2006)

57518 Betzdorf

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Betzdorf

Die neue Turnhalle ist eine Ergänzung zur bestehenden Schulanlage. Es handelt sich hier um eine 1,5-fache Turnhalle mit den Sport-Innenmaßen von 18 x 36 m.
Die Halle ist als Massiv-Bau errichtet. Sichtbare BSH-Binder im Innen- wie im Außenbereich prägen das Erscheinungsbild. Zwei gegeneinander gestellte Pultdächer mit einer allseitigen Transparenz und den stranggepressten Aluminium-Sonnenschutzlamellen an der Ost- und Süd-Westseite bilden den eigentlichen Gebäudecharakter.
Verschiedenfarbige Außenputze mit einer angepassten Holzfassade zur Dachfläche hin runden das Äußere der Halle ab. Die zu den Nebenräumen erhöhten Wandteilflächen sind künstlerisch durch ein Farbspektrum gestaltet.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Budenheim

Neubau eines Wohnhauses mit Büro (2005)

Schließen

Neubau eines Wohnhauses mit Büro (2005)

55257 Budenheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Budenheim



Der Neubau des Wohnhauses mit Büro entstand auf einem kleinen Restgrundstück umgeben von einer typischen Sechziger/Siebziger-Jahre-Bebauung. Das Dachgeschoss wurde aus einer Holzrahmenbauweise errichtet. Im Erdgeschoss befindet sich ein 35m² großes Büro, im Obergeschoss/Dachgeschoss eine ca. 100m² große Wohnung. Das Besondere: die Holzpelletsheizung, die als Wasser führender Kaminofen im Büro platziert ist, beheizt das gesamte Gebäude. Die Grauwasseranlage unterstreicht den Gedanken des ökologischen und energiesparenden Bauens



Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:


Sa: 14.00 - 18.00 Uhr


So: 11.00 - 18.00 Uhr



weitere Informationen:


www.diearchitekten.org

Daun-Boverath

Wohnhaus Utters/Kirstgen (2005)

Schließen

Wohnhaus Utters/Kirstgen (2005)

54550 Daun-Boverath

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Daun-Boverath

Das neue Wohngebäude in Holzbauweise steht am Dorfrand und schiebt sich über einen massiven Sockel in die reizvolle Vulkanlandschaft der Eifel. Die minimalistische Architektur reduziert die Gesamterscheinung auf eine klare und ruhige Material- und Formensprache.

Die zwei nebeneinander stehenden Baukörper mit versetzten Pultdächern werden durch einen eingeschobenen Eingang gegliedert. In den Wohnräumen wird über eine gezielte Tageslichtführung ein behagliches Raumgefühl mit weiten Ausblicken in die Landschaft ermöglicht.

Die verwendeten Baumaterialien wie Holz, Lehm-Wandputz, Hanffaserdämmung und Natursteinfliesen wurden bewusst unter baubiologischen Gesichtspunkten ausgesucht.


Begleitveranstaltung:
Sonntag 25. Juni, 16.00 Uhr, musikalischer Beitrag der "Jazz und Bluesband Quattro"


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: geschlossen

Emmelshausen-Basselscheid

Wohnanlage Baybachtal (2005)

Schließen

Wohnanlage Baybachtal (2005)

56281 Emmelshausen-Basselscheid

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Emmelshausen-Basselscheid

Auf einem innerörtlich gelegenen, ehemals landwirtschaftlich genutzten, 3750 m² großen Grundstück wurde im engen Dialog mit fünf Bauherren eine kleine Wohnsiedlung geplant. Die Planungsaspekte für Planer und Bauherrengemeinschaft waren neben einer modernen, bewusst anderen Architektur, eine sonnenoptimierte Bauweise, ökologische Baustoffe und Niedrigenergiehäuser KFW 40 – 60. Anhand von Modellen und computerunterstützten Schattensimulationen erarbeiteten Planer und Bauherren gemeinsam ein Siedlungskonzept, indem jedes Gebäude unter Berücksichtigung der Gemeinschaft den individuellen Bedürfnissen des einzelnen Bauherren gerecht wurde.

Es sind fünf absolut individuelle Häuser entstanden, die jedoch in Stil und Form ein gemeinsames architektonisches Konzept vorweisen.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Ensheim

Wohnhaus Schmitt (2005)

Schließen

Wohnhaus Schmitt (2005)

55232 Ensheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Ensheim

Das Einfamilienhaus in Holzbauweise steht inmitten eines von 80er-Jahre-Häusern geprägten Wohngebietes. Während Nord-, Ost- und Westfassade weitestgehend geschlossen sind, öffnet sich die Südfassade zum Garten hin. Prägendes Element ist ein raumhoher Einbauschrank im Erdgeschoss, der die Erschließungszone vom Wohnbereich trennt. Die Reduzierung der Materialien – großformatige 3-Schicht Platten im Außenbereich, Schieferboden im Erdgeschoss, Parkett im Obergeschoss – unterstreicht die Klarheit des Entwurfes. Das Gebäude wird mittels einer Sole-Wasser-Wärmepumpe beheizt.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Essingen

Umbau Bauernhof (2003)

Schließen

Umbau Bauernhof (2003)

76879 Essingen

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Essingen

Das Anwesen besteht aus drei Gebäuden: dem Wohnhaus, dem kleinen Wirtschaftsgebäude und einem Stall/Scheunengebäude. Anbauten an Scheune und Wirtschaftsgebäude werden abgebrochen, die drei Gebäude in ihrer Form von 1741 erkennbar gemacht. Wohngebäude und Scheune werden mit einem zeitgemäßen Eingangselement verbunden. Das Wirtschaftshäuschen wird in seiner äußeren Gestaltung belassen und zum Büro ausgebaut. Stall- und Scheunengebäude werden zu Wohnzwecken umgenutzt. Die historischen Zimmermannskonstruktionen bleiben sichtbar. Die Raumeinteilung wird mit einfachen Wandelementen gestaltet, die die ursprüngliche Gebäudeform erkennbar lassen.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr,
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Göllheim

Sanierung Barockhaus (2005)

Schließen

Sanierung Barockhaus (2005)

67307 Göllheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Göllheim

Das lange Jahre nicht mehr genutzte Barockhaus war von der Gemeinde erworben worden. Zur Wiederbelebung des Ortskerns war es die Aufgabe der Architekten, ein Konzept für die Sanierung und Umnutzung des lange ungenutzten, barocken Fachwerkhauses zu entwickeln. Räume für Bürger und Vereine entstanden im Erdgeschoss. Sie genügen genauso modernen Ansprüchen wie die große Wohnung im Obergeschoss mit offenem Grundriss, Loggia und einem zur Galerie ausgebauten Dachgeschoss. Die Straßenfassade wurde nach der Sanierung dem alten Ortskern in ihrer ganzen Schönheit zurückgegeben. Hofseitig haben die Architekten ein Fassadenkonzept erdacht, welches mit den bestehenden Öffnungen arbeitet und die sehr unterschiedlichen Fensterformate in Verbindung mit asymmetrisch angeordneten Klappläden zu einem harmonischen Ganzen vereint.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Grafschaft-Lantershofen

Wohnhaus mit Atelier (2005)

Schließen

Wohnhaus mit Atelier (2005)

53501 Grafschaft-Lantershofen

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Grafschaft-Lantershofen

Auf einem leicht ansteigenden Grundstück am Dorfrand bietet ein großzügiges Haus Platz für eine vierköpfige Familie und ein repräsentatives Grafik-Atelier. Zwei schlichte Satteldachhäuser, durch einen Flachdach-Mittelteil verbunden, fügen sich trotz ihrer Größe von 340 qm zurückhaltend und selbstverständlich in die Landschaft ein. Das Büro liegt mit großem Nord-Schau-Fenster im Erdgeschoss zur Straßenseite. Gewohnt wird eingeschossig auf der oberen Etage zum Garten und nach Süden. Markant, dass sich alle Räume bis in die Dachgiebel öffnen.

Das eng begrenzte Budget erfordert sehr preisbewusste Planung, dennoch keinen Verzicht auf einen hohen Wohnwert.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Grafschaft-Lantershofen

Grafschaft-Lantershofen

Schließen

Grafschaft-Lantershofen

53501 Grafschaft-Lantershofen

Tag der Architektur 2006
Zwei Wohnhäuser in Bad Dürkheim waren Publikumsfavoriten

Unangefochtene Favoriten bei dem in diesem Jahr zum dritten Mal anlässlich der des „Tages der Architektur“ gelobten Publikumspreis waren die Wohnhäuser.

Auf dem ersten Platz der Publikumsgunst landeten zwei Einfamilienhäuser in Bad Dürkheim des Architekten Jochen Ziegler aus Bad Dürkheim.

Die Silbermedaille ging an das „Wohnhaus mit Atelier“ in Grafschaft-Lantershofen. Annette Bartsch aus Bad Neuenahr war hier die Architektin und Innenarchitektin.

Und einen ehrenvollen dritten Platz errang in Rothenbach-Obersayn (Westerwald) das so genannte „1+ Haus“ von Architekt Alexander Fein, Rothenbach-Obersayn.

Auswählen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Publikumspreises aus allen 67 Projekten des „Tages der Architektur“, der auch in diesem Jahr wieder mit insgesamt und 12.000 Besuchern in Rheinland-Pfalz ein großer Erfolg war. Aus den Einsendung des Publikumspreises wurden die folgenden Gewinner ausgelost:

Der erste Preis, eine Führung durch das Mainzer Staatstheater, mit Blick hinter die Kulissen vom Keller bis zum Schnürboden für den Gewinner und fünf Freunde, plus Abendessen in einem Mainzer Weinlokal ging an Herrn Thomas Fuhlroth aus Kaiserslautern.

Der zweite Preis, ein prächtiger Bildband zur internationalen Weinarchitektur, ging an Herrn Matthias Mohr aus Mainz.


Je einmal der vor wenigen Monaten erschienenen Architekturführer Rheinland-Pfalz 1945 - 2005 „Baustelle Heimat“ ging an die Preisträger des dritten bis fünften Preises:
Herrn Christoph Weisrock aus Ingelheim
Frau Marianne Ventur aus Oberdreis und
Herrn Theo Borbonus aus Ruppach-Goldhausen.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern und danken all denjenigen, die ihre Stimme für die rheinland-pfälzische Architektur abgegeben haben.

Guntersblum

Wohnhaus (2001)

Schließen

Wohnhaus (2001)

67583 Guntersblum

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Guntersblum

Das Gebäude wurde auf einem schmalen Grundstück eines Neubaugebietes aus den Fünfziger Jahren errichtet. Mit der Verwendung weniger Materialien, wie Betonverblendstein, Dachschiefer oder weiß gestrichenen Holzfenstern, steht das Gebäude in einer regionalen Bautradition, ohne sich zeitgemäßen Ansprüchen und einer modernen Interpretation zu verschließen. Der Planung unterliegt eine strenge maßliche Ordnung, die den Wunsch der Bauherren nach einem von Klarheit geprägten Umfeld widerspiegelt.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Begleitveranstaltung:
Ausstellung "Kopfgeburten", Jürgen Daut - Zeichnung; Doris Kaiser - Keramische Plastik; Christoph Wirges - Lyrik; www.kaiser-guntersblum.de; haus@kaiser-guntersblum.de

Hamm

Energiesparwohnhaus mit Büro (2005)

Schließen

Energiesparwohnhaus mit Büro (2005)

67580 Hamm

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Hamm

Das architektonische und energetische Konzept des am Ortsrand gelegenen Gebäudes wird vom angrenzenden Naturschutzgebiet mit seinem imposanten Baumbestand bestimmt. Das schmale und lange Wohnhaus orientiert sich mit seinen Aufenthaltsbereichen zu diesem nach Süden hin herrlichen Grünraum. Das Holzverschalte Büro, durch eine Fuge auch energetisch vom Wohnhaus getrennt blickt zum nahe gelegenen Dorfplatz.

Das Gebäude interpretiert das Bauen auf dem Land in einer angenehm provokativen Art und Weise.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 16.30 Uhr
So: 11.00 - 16.30 Uhr

Herxheim

Wohnhaus Löffel (2005)

Schließen

Wohnhaus Löffel (2005)

76863 Herxheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Herxheim

Das Elternhaus, erbaut 1978, sollte umgebaut werden. Es sollte großzügige, helle Räume bekommen mit offener Grundrissgestaltung und insbesondere eine optimale Einbindung des Außenbereiches und der angrenzenden Landschaft in das künftige Wohnumfeld. So waren die Vorgaben der neuen Besitzer. Sie sind eingezogen und sie sind glücklich.

Wer spät kommt, sieht vielleicht auch noch Rehe am Waldrand.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Herxheim

Einfamilienhaus (2004)

Schließen

Einfamilienhaus (2004)

76863 Herxheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Herxheim

Der Neubau des Einfamilienhauses liegt inmitten einer parkähnlichen Grünzone auf einem alten Mühlengelände im baulichen Kontext mit alten Wirtschaftsgebäuden und Wohnbauten.

Der lang gestreckte Baukörper wird über eine zentrale Hofanlage erschlossen und orientiert sich weiterführend an einer internen Erschließungsachse mit immer wiederkehrenden reizvollen Ausblicken in die Natur.

Das zweigeschossige Gebäude wurde in Massivbauweise mit wärmegedämmter Holz-Außenschale errichtet. Naturbelassene Materialien bestimmen das Äußere.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Ingelheim

Touristische Erschließung Kaiserpfalz (2005)

Schließen

Touristische Erschließung Kaiserpfalz (2005)

55218 Ingelheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Ingelheim

Ein Einfamilienhaus auf einem Eckgrundstück. Die Grundrissgliederung ist an der Fassade ablesbar. Die Aufenthaltsräume wenden sich dem Garten zu und werden durch Carport, Flure und Nebenräume zur Straßenseite hin abgeschottet.

Die klare äußere Linienführung, setzt sich Innenraum fort. Die Materialität ist durch das Zusammenspiel von Stein, Holz und Glas geprägt. Hier ist ein Haus gebaut worden, welches sich im besten Sinne modern nennen darf, ohne dass es dabei seine regionale Herkunft verleugnet.

Begleitveranstaltung:
Begleitveranstaltungen: Führungen durch die Kaiserpfalz mit dem Titel " Vom Palast zum Denkmal - Archäologie, Architektur, Stadtsanierung und Wissensvermittlung im Spannungsfeld"; Samstag: 15.00 Uhr und 17.00 Uhr, Sonntag: 11.30 Uhr, 15.00 Uhr und 17.00 Uhr. Treffpunkt: Besucherzentrum und Museum bei der Kaiserpfalz. Termine: Samstag: 14.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag: von 11.00 bis 18.00 Uhr. In diesen Zeiten stehen Ihnen die verschiedenen Planer und Projektbeteiligten zu Fragen zur Verfügung.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: Museum: 14.00 - 18.00 Uhr,
    Saalkirche: 16.00 bis 18.00 Uhr,
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Kaiserslautern

Wohnhausensemble - Haus Rohm (2006)

Schließen

Wohnhausensemble - Haus Rohm (2006)

67657 Kaiserslautern

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Kaiserslautern

Das "Haus Rohm" ist Teil eines Ensembles, bei dem die Bauherren zwischen verschiedenen Haustypen wie Doppelhaus, Einfamilienhaus und Singlewohnung wählen konnten. Alle Gebäude wurden in Holzrahmenbauweise nach einem übergeordneten Architekturkonzept errichtet. Für Energieeffizienz sorgt eine kompakte, gut gedämmte Bauform, die geringe Wärmeverluste sichert.

Durch die Anordnung der Stellplätze und Abstellräume an der Straße wurden geschützte Gartenhöfe gewonnen. Durch großflächige Verglasungen nach Süden entstanden gute Beziehungen zwischen Wohnräumen und Gartenhöfen. Dennoch wurde sehr großer Wert auf die individuelle Ausformung durch unterschiedliche Grundrisse, Ausbaustandards und Ausbaustufen der einzelnen Häuser gelegt.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: geschlossen
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Kaiserslautern

Haus Geist und Weber (2005)

Schließen

Haus Geist und Weber (2005)

67663 Kaiserslautern

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Kaiserslautern

Individuelle Bedürfnisse, unterschiedliche Grundstücksgrößen, eine konzeptionelle Einheit als Alternative zur Doppelhaushälfte auf einem stadtnahen Konversionsgelände.
Die Lösung beinhaltet eine familienfreundliche Einheit mit lichtdurchflutetem Wohnbereich und Schlafräumen im Ober- und Dachgeschoss. Das kleinere Grundstück beherbergt ein Einfamilienhaus mit großzügigem Wohngeschoss, welches durch Einbauschränke und Nebenräume unterteilt, aber dennoch offen gehalten wurde, Arbeits- und Schlafzimmer im Obergeschoss und Studio bzw. Gästezimmer im Dachgeschoss. Die unterschiedliche Aufteilung der beiden Häuser garantiert optimale Belichtung und durch die versetzte Anordnung private Dachgärten als Refugien.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Klingenmünster

Logistikzentrum Pfalzklinikum (2006)

Schließen

Logistikzentrum Pfalzklinikum (2006)

76889 Klingenmünster

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Klingenmünster

Der neue Bürotrakt hebt sich durch die oxidrote Farbgebung von der in klarem weiß gehaltenen Fahrzeughalle ab. Die Büros dienen in erster Linie der Verwaltung der Bereiche Logistik, Feuerwehr, Post sowie Reinigung und Service. Durch die Ausnutzung der Hangsituation ist das Gebäude zu ebener Erde sowohl im Erdgeschoss als auch im Hanggeschoss zu erreichen. Die Dachform der gegeneinander stehenden Pultdächer wurde gewählt, um die regelmäßigen Wartungsarbeiten auf dem Dach zu erleichtern und auch als gestalterische Geste zur umgebenden Landschaft.

Die Fenster sind in Bändern angeordnet, um die Höhe des Gebäudes optisch zu reduzieren und eine angenehme horizontale Gliederung zu erreichen.

Am Haupteingang führt eine gelbgrüne Leitwand in das Gebäudeinnere. Hier schaffen kleine, außen wie auch innen liegende Lufträume vertikale, die Kommunikation unterstützende Blickbeziehungen über die beiden Geschossebenen.


Begleitveranstaltung:
Sonntag, 25. Juni: 11.00 Uhr - Eröffnung durch Paul Bomke (stellvertretender Geschäftsführer und Kaufmännischer Direktor) und des Architekten J. Becker mit anschließendem Imbiss sowie Getränke; Tag der Offenen Tür der Werkfeuerwehr des Pfalz-Klinikums und Besichtigung des neuen Logistikzentrum sowie ab 14.00 Uhr Demonstration einer kleinen Löschübung durch die Werkfeuerwehr


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Koblenz

Antoniuszentrum (2005)

Schließen

Antoniuszentrum (2005)

56070 Koblenz

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Koblenz

Die fünf Ebenen des Gebäudes in städtebaulich markanter Lage, mit einer Nutzfläche von über 2.000 m² wurden klassisch in Sockel-, Ober- und Staffelgeschoss gegliedert und neu interpretiert. Seine Nutzungen sind an der Formensprache der Architektur klar ablesbar. Das verglaste Sockelgeschoss beherbergt eine Apotheke, Post, Bank und ein Cafe, in den Obergeschossen folgen Praxen. Den Abschluss bilden altengerechte Wohnungen mit großzügigen Terrassen und Balkonen mit Blick auf das Deutsche Eck und die Festung Ehrenbreitstein.
Die einzelnen Ebenen werden durch einen lichtdurchfluteten vertikalen Erschließungskern mit Treppen, Aufzugsanlage und Techniktrassen barrierefrei erschlossen.
Das intelligente Gebäudekonzept ermöglicht durch seine innovative Baukonstruktion und Technikkonzept eine maximale Flexibilität der einzelnen Nutzungen.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Begleitveranstaltung:
Weinprobe mit dem Winzer vom Weingut Reis, Traben-Trabach auf der Dachterrasse mit Blick auf die Festung Ehrenbreitstein

Konz-Könen

Wohnhaus Becker (2006)

Schließen

Wohnhaus Becker (2006)

54329 Konz-Könen

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Konz-Könen

Die beiden zueinander versetzten Baukörper mit Pultdächern, getrennt durch eine transparente Erschließungsfuge, unterstreichen die inhaltliche Trennung von Wohnen und Arbeiten unter einem Dach.

Wohnen und Büro werden separat aber über eine gemeinsame Erschließungszone mit Hofcharakter, eingefasst durch das flankierende Garagengebäude, erschlossen. Durch das Versetzen der Gebäudeteile bildet sich, dem offenen Wohn-/Essbereich vorgelagert ist eine geschützte Terrasse, süd-west-orientiert, mit Blick auf die Felswände des Saartales.

Energie wird über einen Erdwärmetauscher erzeugt und eine Lüftungsanlage sorgt für kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Mainz-Gonsenheim

Zweifamilienhaus mit Garage (2005)

Schließen

Zweifamilienhaus mit Garage (2005)

55124 Mainz-Gonsenheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Mainz-Gonsenheim

Die vorhandene kleine Grundstücksfläche sollte optimal genutzt, der Neubau in das Ortsbild integriert werden. Das Nachbarhaus, das im Grunde durch den Neubau umschlossen wird, ist somit Bestandteil des Gesamtkonzepts: Ein Teil des Neubaudaches wird als Terrasse für das Nachbarhaus genutzt. Somit musste der hintere Gebäudeteil in das Erdreich gesenkt werden. Er wird über einen großen Lichthof belichtet. Eine Garage aus Sichtbeton fügt sich in das Grundrissbild und schafft den Straßenabschluss. Zwei ähnliche Grundrisse entstanden: Einer, der sich nach oben und einer, der sich nach unten orientiert. Beide Wohnungen besitzen eigene Freibereiche. Das Haus steht giebelständig zur Annastraße, um der ortstypischen Bebauung gerecht zu werden. Erst im hinteren Bereich wird der Gebäudekörper differenzierter.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Mainz-Hechtsheim

Wohnen am Hang (2005)

Schließen

Wohnen am Hang (2005)

55129 Mainz-Hechtsheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Mainz-Hechtsheim

Holz, Beton, Backsteine – dies sind die hauptsächlich verwendeten Materialien der Gebäude, sie spiegeln deren individuellen Charakter. Ein Haus am Hang – viele Architekten träumen von der Umsetzung dieser Aufgabe mit all ihren Schwierigkeiten. In Mainz-Hechtsheim wurde dies am Rande des alten Ortskernes in Feldrandlage Wirklichkeit, und es entstanden auf einem steilen Westgründstück ein Holzkubus in Niedrigenergiebauweise – sehr klein, sehr hoch, ein modernes und „klassisch massiv“ gebautes Zweifamiliengebäude, und ein Haus im Haus in einer bestehenden Backsteinscheune. Sehr unterschiedlich aber dennoch als Einheit zusammengehörig, und gerade deshalb bemerkenswert.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr,
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Mainz-Hechtsheim

9 Hofhäuser (2006)

Schließen

9 Hofhäuser (2006)

55129 Mainz-Hechtsheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Mainz-Hechtsheim

Im Ortskern von Hechtsheim wurde ein marodes Gehöft durch eine neue Wohnbebauung ersetzt: Neun voneinander unabhängige zweigeschossige Häuser mit Anbauten entstanden auf dem Gelände eines alten Gehöftes. Jeder Wohneinheit wird ein privater Hof zugeordnet, der zum gemeinschaftlich genutzten Innenhof geöffnet, oder aber mittels einer Toranlage geschlossen werden kann.

Die Gestaltung der Fassaden interpretiert die umgebende Bebauung, die Baukörper spiegeln die Kleinteiligkeit des Ortskerns wider. Der Entwurf unterstreicht das Wohnen miteinander und legt einen Schwerpunkt auf kindgerechtes Leben mit großem Spielhof…

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Mayen

Eifelmuseum Genovevaburg (2003)

Schließen

Eifelmuseum Genovevaburg (2003)

56727 Mayen

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Mayen

Die Genovevaburg beherbergt seit den zwanziger Jahren das zentrale Museum der Eifel. Eine Neustrukturierung der Ausstellung erforderte eine völlige Überarbeitung der Architektur. Gleichzeitig sollte die 15 m unter der Burg befindliche Stollenanlage als Ausstellungseinheit in das Museum eingebunden werden. So wurden in Abstimmung mit der zuständigen Denkmalpflege nicht nur die Sanierung des Baubestandes vorangetrieben, sondern auch alte Raum- und Erschließungsstrukturen aufgebrochen und modernisiert.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Mayen

Anbau Doppelhaushälfte (2005)

Schließen

Anbau Doppelhaushälfte (2005)

56727 Mayen

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Mayen

Familienzuwachs und der Wunsch nach einem großzügigeren Wohnbereich waren Auslöser für den Anbau an die Doppelhaushälfte aus den 60er Jahren im Zentrum der Stadt. Die „rote Box“ in Holzrahmenbauweise umgreift die freie Giebelseite des Hauses und scheint durch die transparente, zurückgesetzte Fassade im Erdgeschoss auf der Gartenseite zu schweben. Der Übergang von Wohnraum und Garten wirkt fließend; Farbe, Materialien und klare Details setzen Akzente. Die neu gewonnene Großzügigkeit im Innenraum bietet Raum für Familie, Feste und Kunst.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Montabaur

Fußgängerbrücke und Zentraler Busbahnhof...

Schließen

Fußgängerbrücke und Zentraler Busbahnhof (2001)

56410 Montabaur

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Montabaur

Die Brücke überspannt das landschaftlich geschützte Aubachtal und verbindet den neuen zentralen Busbahnhof am ICE-Bahnhof Montabaur mit dem Ortszentrum. Der längslaufende Hauptträger der Brücke ist durch den rot gestrichenen Spannstahl sowohl ab- als auch unterspannt, so dass bei einer Länge von insgesamt 65 m Spannweiten von nur 6,5 m entstehen. Es entsteht ein leichtes filigranes Bauwerk.

Der zentrale Busbahnhof ist eine leichte und transparente Konstruktion, die im Mittelpunkt des Bahnhofsvorplatzes das besondere Kennzeichen setzt. Die Beleuchtung erfolgt über nach unten gerichtete Strahler, die den Boden sehr hell erscheinen lassen. Die dadurch entstehende Reflexion auf den Unterseiten der Glasflächen gibt der Überdachung eine besondere Ausstrahlung, die sie bei Dunkelheit zur Hauptattraktion des Platzes macht.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Montabaur

Neubau Einfamilienhaus (2003)

Schließen

Neubau Einfamilienhaus (2003)

56410 Montabaur

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Montabaur

Passgenau wurde dieses kompakte Wohnhaus auf dem nur 300 m² großen Grundstück in einem Neubaugebiet platziert. Die zwei konträr formulierten Kuben, durch eine Glasfuge verbunden, öffnen sich nach Süden und blenden die Straße aus. Raumhohe Verglasungen im Erdgeschoss erweitern den Wohnbereich in den Außenraum (Garten). Das Obergeschoss für die drei Kinder wird über eine offene Treppe in der lichtdurchfluteten Glasfuge erschlossen.

Die Nutzung regenerativer Energien und eine kontrollierte Be- und Entlüftung unterstützen nachhaltig die günstige Kostenbilanz.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Montabaur-Horressen

Einfamilienhaus mit Garage (2005)

Schließen

Einfamilienhaus mit Garage (2005)

56410 Montabaur-Horressen

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Montabaur-Horressen

Das große Wohnhaus liegt an einem Waldrand und bildet den Abschluss eines Wohngebietes. Der Massivbau mit zwei Vollgeschossen wurde im Kellerbereich als „weiße Wanne“ ausgeführt. Neben der offenen Gestaltung der Räume wurde auf Klarheit und Sachlichkeit im ganzen Haus Wert gelegt. Das Haus wurde trotz technischer Komplexität innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens nach Wünschen des Bauherren realisiert. In der nächsten Bauphase werden die Außenanlagen realisiert.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Neustadt/Weinstraße

Neubau Einfamilienhaus G. und C. Dürr (2005)

Schließen

Neubau Einfamilienhaus G. und C. Dürr (2005)

67434 Neustadt/Weinstraße

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Neustadt/Weinstraße

Das Grundstück des Einfamilienhauses, ein Südhang in einer ruhigen Lage am Waldrand, bietet einen herrlichen Blick auf Rheinebene und Hambacher Schloss. Das Gebäude wird von Norden erschlossen und ist in eine Wohn- und Nebenraumzone gegliedert. Auf der Nordseite liegt der eingeschossige Baukörper mit Eingangsbereich und Nebenräumen. Der zweigeschossige Baukörper öffnet sich nach Süden. Auf der Eingangsebene liegen Küche, Ess- und Wohnzimmer, im Souterrain auf Gartenebene die Schlafräume.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: geschlossen

Newel-Beßlich

Wohnhaus Frigerio (2005)

Schließen

Wohnhaus Frigerio (2005)

54309 Newel-Beßlich

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Newel-Beßlich

Angelehnt an traditionelle, dörfliche Strukturen, bildet das Haupthaus zusammen mit dem Nebengebäude auf der Eingangsseite eine typische Hofsituation mit einladendem „Hofbaum“. Durch eine vertikale Fuge löst sich das Wohnhaus in zwei Baukörper auf, welche durch Pultdächer in der Höhe gegeneinander verschoben sind (Jetdach). Eine akzentuierte Lochfassade, welche den Blick gezielt in die Umgebung lenkt, lässt den Baukörper als sehr kompakt und kraftvoll erscheinen. Die Großzügigkeit des Inneren zeigt sich insbesondere durch einen Luftraum im Eingangsbereich. Die Küche als Bindeglied zwischen Wohnraum und Esszimmer bildet das familiäre Zentrum und steht in direkter Verbindung zum wettergeschützten Freisitz mit frei schwebenden Glasdach.

Der im Erdgeschoss angeordnete Elternbereich, mit Arbeitszimmer, Schlafzimmer und Ankleidezimmer, wird durch das Wellness-Bad mit integrierter Sauna stimmig abgerundet. Das Obergeschoss, in erster Linie das „Kinderreich“ mit Zimmern, die durch eine Schlafempore viel Raum zum Wohnen lassen und entsprechenden Kinderbädern kann später separiert genutzt werden. Die Materialität im Innenraum, ist wie das Gesamtkonzept, zurückhaltend und zeitlos. Im Erdgeschoss durchgehend anthrazitfarbenes Feinsteinzeug, die Stahltreppe mit Glasböden, führt in das Obergeschoss mit Merbauparkett. Holz- Alu- Fenster in grau und weißer Putz, innen wie außen ergänzen das Konzept stimmig.


Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 11.00 - 16.00 Uhr
So: 11.00 - 16.00 Uhr

Oberwesel

Wohnhaus Müller (2006)

Schließen

Wohnhaus Müller (2006)

55430 Oberwesel

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Oberwesel

Planungsaufgabe war die Sanierung eines historischen Wohnhauses in direkter Nachbarschaft zur Stadtmauer von Oberwesel. Die Leistungsbeschreibung lautete: 2 Personen, 1 Hund, ca. 4500 Bücher, Platz für zeitgenössische Kunst und chinesische Kultur, Raum für Lesungen und Lagerung von Wein, Freisitz mit Blick ins Rheintal. Die Substanz wurde behutsam und grundlegend mit Förderung der Denkmalpflege überarbeitet, sowie geringfügig erweitert. Authentisches fand Verwendung, Neues ersetzte Verlorengegangenes und Unhaltbares. Das kleine Haus bietet deutlich mehr als es die Wohnfläche von 98 m2 erwarten lässt.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: geschlossen

Obrigheim

Dorfgemeinschaftshaus Rosengarten (2006)

Schließen

Dorfgemeinschaftshaus Rosengarten (2006)

76283 Obrigheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Obrigheim

Mit der Generalsanierung wurden die uneinheitlich strukturierten Anbauten verschiedener Jahrzehnte funktionell und gestalterisch neu formuliert. Holzfassadenplatten mit sorgfältigen Details an den Nebengebäuden verleihen dem Ensemble eine neue Identität und stehen bewusst konträr zu den Hauptgebäuden. Die durchgängig verglaste Erweiterung des Restaurants ist Katalysator und Mittler zwischen Innen- und Außenraum. Ein spannungsreicher Foyeranbau an der Südseite aus Glas und Sichtbeton macht neugierig auf den dahinter liegenden Saalbau. Durch die barrierenfreie Erschließung und die mediale Ausstattung ist das Gebäude vielfältig nutzbar.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Otterberg

Wohnhaus Schirra (2005)

Schließen

Wohnhaus Schirra (2005)

67697 Otterberg

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Otterberg

Das Haus Schirra ist als Wohnhaus über drei Ebenen konzipiert. Der Baukörper besitzt eine einfache Geometrie und ist klar strukturiert. Die Nordseite des Gebäudes ist weitgehend geschlossen, während sich die Südseite großzügig über eine zweigeschossige Glasfassade öffnet. Zentrum des Gebäudes ist die Erschließung mit Treppe und Empore, die in einen großzügigen Luftraum eingestellt sind. Diese Anordnung ermöglicht vielschichtige Sichtbeziehungen und macht das Gebäude dreidimensional erlebbar.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr,
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Pirmasens

Dienstleistungszentrum Banana Building (2005)

Schließen

Dienstleistungszentrum Banana Building (2005)

66953 Pirmasens

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Pirmasens

Das ehemalige Kasernengebäude wurde in mehreren Bauabschnitten im Innen- und Außenbereich saniert. Herzstück ist das in der Mittelachse des Komplexes angelegte Foyer, von dem aus ein Großteil der Mietbereiche direkt erschlossen ist. Die sichtbare Stahlkonstruktion und der in kräftigem Rot hervorgehobene eingestellte Aufzugskern bilden einen modernen Kontrast zur historischen Bausubstanz. Das Gebäude ist mit einer vermieteten Fläche von 7.500 qm ein Musterbeispiel für erfolgreiche Konversion.


Begleitveranstaltung:
24. Juni von 14.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag, 25. Juni von 11.00 bis 18.00 Uhr - Den Besuchern werden im Foyer Getränke und Snacks gereicht. "Tag der Offenen Tür" im Mietbereich Campus Wellness & Sports; Informationen zur Architektur, zum Umbau und zur Historie des ehemaligen Kasernengebäudes; Ausstellung Architekturfotografie des Pirmasenser Fotografen Harald Kröher

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr,
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Rothenbach-Obersayn

Publikumspreis beim Tag der Architektur 2006...

Schließen

Publikumspreis beim Tag der Architektur 2006 - 3. Preis: Wohnhaus in rothenbach-Obersayn

56459 Rothenbach-Obersayn

Tag der Architektur 2006
Zwei Wohnhäuser in Bad Dürkheim waren Publikumsfavoriten

Unangefochtene Favoriten bei dem in diesem Jahr zum dritten Mal anlässlich der des „Tages der Architektur“ gelobten Publikumspreis waren die Wohnhäuser.

Auf dem ersten Platz der Publikumsgunst landeten zwei Einfamilienhäuser in Bad Dürkheim des Architekten Jochen Ziegler aus Bad Dürkheim.

Die Silbermedaille ging an das „Wohnhaus mit Atelier“ in Grafschaft-Lantershofen. Annette Bartsch aus Bad Neuenahr war hier die Architektin und Innenarchitektin.

Und einen ehrenvollen dritten Platz errang in Rothenbach-Obersayn (Westerwald) das so genannte „1+ Haus“ von Architekt Alexander Fein, Rothenbach-Obersayn.

Auswählen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Publikumspreises aus allen 67 Projekten des „Tages der Architektur“, der auch in diesem Jahr wieder mit insgesamt und 12.000 Besuchern in Rheinland-Pfalz ein großer Erfolg war. Aus den Einsendung des Publikumspreises wurden die folgenden Gewinner ausgelost:

Der erste Preis, eine Führung durch das Mainzer Staatstheater, mit Blick hinter die Kulissen vom Keller bis zum Schnürboden für den Gewinner und fünf Freunde, plus Abendessen in einem Mainzer Weinlokal ging an Herrn Thomas Fuhlroth aus Kaiserslautern.

Der zweite Preis, ein prächtiger Bildband zur internationalen Weinarchitektur, ging an Herrn Matthias Mohr aus Mainz.


Je einmal der vor wenigen Monaten erschienenen Architekturführer Rheinland-Pfalz 1945 - 2005 „Baustelle Heimat“ ging an die Preisträger des dritten bis fünften Preises:
Herrn Christoph Weisrock aus Ingelheim
Frau Marianne Ventur aus Oberdreis und
Herrn Theo Borbonus aus Ruppach-Goldhausen.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern und danken all denjenigen, die ihre Stimme für die rheinland-pfälzische Architektur abgegeben haben.

Rülzheim

Wohnhaus Brechtel (2005)

Schließen

Wohnhaus Brechtel (2005)

76889 Rülzheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Rülzheim

Bauen in gewachsener Struktur stellt eine mindestens gleichwertige Alternative zu Neubaugebieten im Sinne einer Revitalisierung der Ortskerne dar. Die für die Region typische Haus-Hof-Bauweise zeigt sich in einem orthogonal zum Straßenraum stehenden Nebengebäude mit Parkplätzen. Vom „Einfahrtshof“ wird das Hauptgebäude über das Atrium erschlossen. Ein überdachter Weg verbindet das Vordergebäude mit dem Wohnhaus. Durch das Konglomerat von Gebäuden und Freiräumen entsteht ein Wechselspiel von Außen- und Innenräumen mit jeweils unterschiedlicher Atmosphäre und Nutzung.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Schalkenbach

Holzhaus (2006)

Schließen

Holzhaus (2006)

53426 Schalkenbach

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Schalkenbach

Das naturnahe Hanggrundstück am Waldrand, mit Panoramablick in die Eifel, wirkt prägend für das Haus. Seine Nordseite ist bis auf den Eingang mit Glaserker und ein Oberlichtband geschlossen. Nach Süden öffnet sich das Gebäude großflächig. Der schmale Balkon dient als Sonnenschutz und macht die Holzkonstruktion ablesbar. Eine homogene, unbehandelte Lärchenholzverschalung auf Dach und Wänden wird dem Wunsch nach natürlicher Anpassung und Veränderung im Laufe der Zeit gerecht. Im Erdgeschoss sind die Wohnräume fließend um den zentralen offenen Kamin angeordnet; im Untergeschoss liegen die Individualräume mit direktem Bezug zum Garten. Durch eine eingehängte Ebene im Erdgeschoss ergibt sich ein Arbeits- und Gästeraum unter dem Dach. Der schlicht-geradlinige und handwerklich hochwertige Innenausbau ist bestimmt durch weiße Einbauten, Holzböden, -treppen und -fenster. Das Haus ist mit einer Luftwärmepumpe, solarer Warmwasserversorgung und Regenwasserzisterne ausgerüstet.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Begleitveranstaltung: Sonntag, 25. Juni 2006 von 11.00 bis 18.00 Uhr: Die "Route du bois" - europäische Wald- und Holzroute: Präsentation ausgewählter Holzhäuser aus Europa - vorgestellt von Hansjörg Pohlmeyer vom Forstamt Ahrweiler

Schweighofen

Wohnhaus Vogel-Jacobsen (2005)

Schließen

Wohnhaus Vogel-Jacobsen (2005)

76889 Schweighofen

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Schweighofen

Auf einem schmalen Grundstück von 539 qm entstand ein zweigeschossiges Wohnhaus mit Kellerersatzraum von 189 qm Wohn- und Nutzfläche. Das Haus orientiert sich an der archetypischen Formensprache der gegenüberliegenden Tabakscheune.

Im Erdgeschoss befindet sich, bedingt durch die Geländetopografie, neben dem Eingang ein höheres Musikzimmer und erhöht ein offener Wohnbereich mit Essplatz und Küche. Im Obergeschoss befinden sich die drei Kinderzimmer und das Elternzimmer mit jeweils eigenem Bad. Über den Treppen- und Luftraum werden die beiden Geschosse erlebbar. Beheizt wird das Wohnhaus über Erdkollektoren mit einer Wärmepumpe.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Sinzig

Erweiterung Rhein-Gymnasium (2005)

Schließen

Erweiterung Rhein-Gymnasium (2005)

53489 Sinzig

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Sinzig

Die Umsetzung des Raumprogramms für die notwendige Schulerweiterung wurde bewusst nicht in den Bestand integriert, sondern als Solitär an der Stelle des alten Hausmeisterhauses errichtet. An einer Erschließungsschiene (Foyer - Flur) sind jeweils ein Klassen- und ein Nebenraumtrakt angeordnet. Mit einer „Gebäudefuge“ macht der Baukörper die zwei unterschiedlichen Funktionen ablesbar. Diese stellen sich konsequent sowohl innen als auch außen mit jeweils eigenen Materialien dar. Mobilwände lassen durch Zusammenschalten von Foyer und zwei Klassen einen Großraum entstehen, der unterschiedlichste Nutzungen gewährleistet.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Sinzig

Erweiterung Janusz-Korczak-Schule (2005)

Schließen

Erweiterung Janusz-Korczak-Schule (2005)

53489 Sinzig

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Sinzig

Im Rahmen des Schulbauprogramms des Landkreises Ahrweiler wurde die Förderschule um einen Klassentrakt und eine Gymnastikhalle erweitert. Der kubische Baukörper spielt mit Massen, Flächen, Licht und Farbe, so dass nicht nur helle und freundliche Klassenräume, sondern auch neue Räume auf dem Schulhof entstehen.

Auffälligstes Gestaltungselement ist die Sonnenschutzfassade aus Lärchenlamellen, die im Kontrast mit der Putzfassade des Untergeschosses und der Glasfassade des Verbindungsgangs zum Altbau steht.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Sinzig

Umbau und Generalsanierung Pfarrheim St....

Schließen

Umbau und Generalsanierung Pfarrheim St. Peter (2005)

53489 Sinzig

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Sinzig

Das Mitte der sechziger Jahre erbaute Pfarrheim steht im Ortskern von Sinzig in direkter Nachbarschaft der großen Pfarrkirche. Mit dem umfangreichen Umbau wurden die Räumlichkeiten und das äußere Erscheinungsbild komplett neu strukturiert. Ziel war es, ein offenes, helles und freundliches Haus zu schaffen. Große Fensteröffnungen lassen viel Tageslicht ins Gebäudeinnere gelangen. Die Transparenz des neuen Cafe/Treffpunkts - mit vorgelagerter Terrasse zum Pfarrhof - soll einladend wirken und zeigen: ‚Hier ist was los’. Weiterhin wurde viel Wert auf einen möglichst behindertengerechten Umbau gelegt.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Speicher

Frisuren Thiel (2004)

Schließen

Frisuren Thiel (2004)

54662 Speicher

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Speicher

Aufgabenstellung war die Schaffung einer optisch reduzierten, reibungslos funktionierenden Einheit zwischen Funktionalität und Entspannung. Das Wohlbefinden der Kunden sowie das der Mitarbeiter steht im Vordergrund. Unauffällig platzierter Stauraum sowie die kaum sichtbare, aufwändige Haustechnik sorgen neben bewusst eingesetzter Großzügigkeit für optische Harmonie. Das Konzept hat ein Umfeld geschaffen, das ein Zur-Ruhe-Kommen und Abschalten ermöglicht sowie zu einem nächsten Besuch einlädt.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: geschlossen
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Speyer

Seniorenstift Bürger Hospitalstiftung (2006)

Schließen

Seniorenstift Bürger Hospitalstiftung (2006)

67346 Speyer

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Speyer

Es handelt sich hier um eine Altenwohnanlage nach dem Wohngruppensystem. Drei mehrgeschossige Wohnhäuser gruppieren sich um ein Servicezentrum. So entsteht eine zentrale, interaktive bauliche Mitte mit Platzanlage, Bistroterrasse, Eingangshalle etc. und zur Landschaft / Parkanlage orientiertes Wohnen mit Sichtbeziehung zum Dom zu Speyer. Das Projekt fügt sich, die Inhalte ablesbar, in seiner plastisch-organhaften Architektur in das Umfeld ein.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Thörnich

Einrichtung eines Weinpräsentationsraumes...

Schließen

Einrichtung eines Weinpräsentationsraumes (2006)

54340 Thörnich

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Thörnich

Die Hauptelemente der Präsentation sind eine hinterleuchtete Glaswand und ein in die Wand integrierter Ausstellungskörper. Als übergeordnetes Material wurde Betoplan eingesetzt – Eine dunkle Schichtplatte, die in der Regelanwendung in Betonschalungen für glatte Oberflächen sorgt. Durch die Ruhe und Schlichtheit des Materials wird die Aufmerksamkeit auf die Exponate gelenkt. In den dunklen Möbeln bilden offene helle Einbauten, gepaart mit einer akzentuierten Beleuchtung den Blickfang der Präsentation.

Begleitveranstaltung:
An beiden Tagen wird jeweils um 14.30 Uhr eine Kellerführung im Weingut angeboten (Dauer ca. 1 Stunde); mehr Informationen zum Weingut unter www.gebruederludwig.de

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Treis-Karden

Gemeindehaus (2004)

Schließen

Gemeindehaus (2004)

56253 Treis-Karden

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Treis-Karden

Das bestehende klassizistische Gebäude von hohem Rang wurde 1830 vom königlich-preußischen Bauinspektor in Koblenz, Johann Claudius von Lassaulx, erbaut. Es ist ein unverputzter Bruchsteinbau mit Grauwacke-Sedimentgestein aus dem Paläozoikum. Von 1831 bis 1976 wurde es als Knabenschule genutzt.

Von Lassaulx, ein Zeitgenosse Schinkels, hat als erster Architekt Bruchsteine sichtbar verarbeitet und damit die Baukultur im moselfränkischen Bereich ortsbildend stark beeinflusst. Viele bedeutende Bauwerke im Moseltal tragen seine Handschrift und haben noch heute, nach fast zweihundert Jahren, prägenden Charakter.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr,
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Trier

Wohnhaus Hase (2005)

Schließen

Wohnhaus Hase (2005)

54296 Trier

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Trier

Der Entwurf entwickelt sich im Schnitt mit dem Hangverlauf und schließt auf drei Ebenen an das Gelände an. Dem Wunsch des Bauherren nach einem großzügigen Haus wurde durch offene, Licht durchflutete Raumfolgen Rechnung getragen.

Der Bauherr, Inhaber eines Metall verarbeiteten Betriebes, fertigte und montierte den vorgeständerten Stahl-Glasvorbau selbst. Dasselbe gilt für die Brückenkonstruktion an der Ostseite des Hauses, die die Galerieebene mit dem oberen Hanggrundstück verbindet.

Die Farbgebung des Hauses nimmt den rostroten Farbton des Erdreichs auf; die Eingangstüren sind mit Cortenstahl beschichtet, Holzfenster und Fassadenputz farblich entsprechend abgestimmt.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr,
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Trier-Irsch

Umbau und energetische Sanierung eines...

Schließen

Umbau und energetische Sanierung eines Einfamilienhauses von 1966 (2004)

54296 Trier-Irsch

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Trier-Irsch

Die Familie Wirth kaufte das Haus von 1966 wegen seiner Lage auf einem relativ großzügigen Hanggrundstück am Rande von Trier-Irsch. Das Gebäude ist nach Osten zu einem unverbaubaren Landschaftsschutzgebiet hin orientiert, nach Westen zu einem großen Garten. Neben einer Neuordnung des Grundrisses, einhergehend mit Nutzbarmachung der Räume im Untergeschoss, einer Aufwertung der Eingangssituation mit neuer Geschosstreppe und einer Anhebung der Decken in der Wohnküche sowie im Wohnzimmer, wurde eine konsequente energetische Sanierung vorgenommen. Der Energiebedarf konnte im Vergleich zum Bestand auf etwa ein Viertel reduziert werden.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Trierweiler-Sirzenich

Haus Donalies (2004)

Schließen

Haus Donalies (2004)

54311 Trierweiler-Sirzenich

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Trierweiler-Sirzenich

Ein Einfamilienhaus auf einem Eckgrundstück. Die Grundrissgliederung ist an der Fassade ablesbar. Die Aufenthaltsräume wenden sich dem Garten zu und werden durch Carport, Flure und Nebenräume zur Straßenseite hin abgeschottet.

Die klare äußere Linienführung, setzt sich Innenraum fort. Die Materialität ist durch das Zusammenspiel von Stein, Holz und Glas geprägt. Hier ist ein Haus gebaut worden, welches sich im besten Sinne modern nennen darf, ohne dass es dabei seine regionale Herkunft verleugnet.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Unkel

Neubau und Umbau Regionale Schule (2005)

Schließen

Neubau und Umbau Regionale Schule (2005)

53572 Unkel

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Unkel

Der Neu- und Umbau der Regionale Schule zur Schwerpunkt- und Ganztagsschule mit 3,5-zügigem Schulbetrieb wurde nach zwölfmonatiger Bauzeit abgeschlossen. Sie bietet Platz für Unterrichtsräume und Räume für eine integrative Schule. Das Essensangebot, auch für benachbarte Ganztagsschüler, ist durch eine Aufbereitungsküche gewährleistet. Der ihr angegliederte Multifunktionsraum ist sowohl als Speisesaal als auch als Betreuungsraum nutzbar. Über ihm befindet sich die neue Verwaltung. Eine Rampe außen und ein Aufzug innen ermöglichen eine behindertengerechte Erschließung.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Urbach

Haus am Hochgericht (2005)

Schließen

Haus am Hochgericht (2005)

56217 Urbach

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Urbach

Die historische, ehemalige Hofanlage wurde, zum Teil in Eigenregie der Bürger, saniert und zu einem Kultur- und Vereinshaus mit einem Dorfmuseum für alte haus- und landwirtschaftliche Geräte umgebaut und erweitert. Der zentrale, helle Eingangs- und Mehrzweckraum verbindet Fachwerkhaus und Nebengebäude. Die Aufstockung des Nebengebäudes, ein schlichter Holzbau mit unbehandelter Holzfassade, adaptiert das Thema der Scheune. Am angrenzenden Kirchhügel entstand ein Forum für Freiluftveranstaltungen.

Begleitveranstaltung:
Ausstellung der historischen land- und hauswirtschaftlichen Geräte. Die Vorführung der Webtechnik anhand eines restaurierten Webstuhls ist geplant. Besichtigung der klassizistischen Kirche und des Backhauses (Backes). Verpflegung durch die "Gartenfrauen" der Gemeinde mit frisch gebackenem Backes-Brot im Bauerngarten. Bei gutem Wetter ist am Sonntag von 10.00 bis 11.00 Uhr ein evangelischer Gottesdienst im Forum geplant.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Waldalgesheim

Wohnhaus Jansen-Bolze (2005)

Schließen

Wohnhaus Jansen-Bolze (2005)

55425 Waldalgesheim

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Waldalgesheim

Das Wohnhaus liegt an einem Südhang am Rande eines naturnahen Neubaugebiets. Geschlossenheit zur Straße schafft Wohnintimität und Distanz zur bebauten Umgebung. Die höhenversetzten, klaren kubischen Baukörper bilden ein Gesamtensemble. Das Zentrum des Gebäudes ist ein großer Raum, in dem das Familienleben stattfindet. Er öffnet sich über eine Reihe von Wandpfeilern zur Wohnterrasse. Ein eckverglastes Oberlicht fängt den Blick des angrenzenden alten Baumbestands ein. Innen- und Außenraum stehen in einem intensiv erlebbaren Bezug zueinander. Der bewusste Verzicht auf viel „Unnützes“ und ein materialgerechter Umgang dominieren den Ausdruck im Innern.

Begleitveranstaltung:
Ausstellung "Möbel aus Bauholz"

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Waldrach

Neubau Rathaus (2005)

Schließen

Neubau Rathaus (2005)

54320 Waldrach

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Waldrach

Der Gebäudekomplex wurde zugunsten der dörflichen Umgebung in drei separate Baukörper aufgeteilt: Er staffelt sich dem natürlichen Geländeverlauf folgend vom teilunterkellerten Sitzungssaal über einen zweigeschossigen bis hin zu einem dreigeschossigen Baukörper, die einzelnen Komponenten wurden durch Glasfugen getrennt. Die unterschiedliche Nutzung spiegelt sich in der Materialwahl wider – der Verwaltungstrakt erhielt eine großformatige Holzverkleidung, der Saal eine horizontale Verschalung.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr

Wirges

Wohnhaus Bäcker (2002)

Schließen

Wohnhaus Bäcker (2002)

56422 Wirges

Tag der Architektur 2006 in Rheinland-Pfalz - Wirges

Das Haus in Holzrahmenbauweise wurde auf einem schmalen, längs zur Straße verlaufenden Grundstück am Ortsrand errichtet. Die Nordfassade des Hauses bleibt zur Straße hin verschlossen und bietet nur wenig Einblicke. Durch den nach Süden verschobenen First öffnet sich das Haus mit allen Wohnräumen nach Süden hin zum Garten. Farbige Wandscheiben, transparente Schiebeelemente, Schlafemporen und schlichte Details bestimmen die Innenraumqualität. Das Gartengrundstück mit Kirschbaum südlich des Bauplatzes bildet das Zentrum im Außenbereich.

Öffnungszeiten beim Tag der Architektur 2006 am 24. und 25. Juni:
Sa: 14.00 - 18.00 Uhr
So: 11.00 - 18.00 Uhr