18. Mai 2017

Zweite Vertreterversammlung

Alle Vertreter sitzen gemeinsam in einem großen Sitzungszimmer und hören Kammerpräsident Gerold Reker zu.
Bei der Vertreterversammlung 28. April: stand die Bildung und Besetzung der Arbeitsgruppen und Ausschüsse im Mittelpunkt.
Foto: Georg Stein, Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Bei ihrer Sitzung Anfang Februar 2017 hatte die neue Vertreterversammlung bereits erste berufspolitische Themen für die Legislaturperiode zusammengetragen. Bei der zweiten Sitzung am 28. April stand nun die Besetzung der entsprechenden Arbeitsgruppen und Ausschüsse im Mittelpunkt. Auch der Vorstand hat bereits seine Themenschwerpunkte festgelegt.

Präsident Gerold Reker dankte zunächst den beiden mit Ende der letzten Legislaturperiode ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Gerlinde Wolf und Ernst Wolfgang Eichler für ihr langjähriges Engagement im Vorstand. Wolf war zehn Jahre Vorstandsmitglied, Eichler 15 Jahre, davon zehn Jahre als Vizepräsident. Beide sind weiterhin als Mitglied der Vertreterver-sammlung in der Kammerarbeit aktiv.

Schwerpunkte der VorstandsarbeitZwischen der ersten und der jetzigen zweiten Vertreterversammlung hat sich der neu gewählte Vorstand zu einer Klausurtagung getroffen und die folgenden Themenschwerpunkte für die Legislaturperiode definiert:

  • Förderung regionaler, ländlicher, städtischer, freiraumplanerischer Baukultur
  • Erhalt der Trennung von Planung und Ausführung
  • Digitalisierung im Berufsfeld
  • Tourismus und Baukultur befördern
  • Inklusion und Baukultur thematisieren
  • Baukultur im Wohnungsbau/Energetisches Planen fördern
  • Zusätzlich wurden die folgenden Sonderthemen festgelegt:
  • ECHY 2018 (Denkmalschutzpreis im Rahmen des europäischen Kulturerbejahres)
  • Bauhaus Jubiläum 2019
  • BUGA 2031

Zur Herbstsitzung der Vertreterversammlung soll bereits ein Arbeitsplan zu diesen Themenfeldern vorliegen.

Arbeitsgruppen der Vertreterversammlung

Zum Ende der vorherigen Legislaturperiode hatte die damalige Vertreterversammlung beschlossen, vier der bisherigen acht Ausschüsse aufzulösen und stattdessen Arbeitsgruppen einzurichten, die schnell und befristet aktuelle Themen bearbeiten. In der vergangenen Vertreterversammlung waren alle Mitglieder aufgefordert worden, Themen zu benennen. Aus diesen hat der Vorstand fünf Arbeitsgruppen herausgefiltert, die in der Sitzung mit den folgenden Mitgliedern besetzt wurden. Weitere Arbeitsgruppen können bei Bedarf eingerichtet werden.

Arbeitsgruppe 1: Baukulturvermittlung für Kinder und Jugendliche

  • Miriam Decker, Trier
  • Gisela Hoffmann-Becker, Hetzerath
  • Nadya König-Lehrmann, Koblenz
  • Andreas Nees, Koblenz (Leitung)

Arbeitsgruppe 2: Netzwerkbildung kleine Büros

  • Karl-Heinz Breidbach, Kottenheim
  • Horst Keller, Wirges
  • Johannes Pflüger,Daun
  • Martin Riker, Mainz (Leitung)
  • Gerlinde Wolf, Schwall bei Emmelshausen

Arbeitsgruppe 3: Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Bauämtern und Freiberuflern

  • Gisela Hoffmann-Becker, Hetzerath
  • Rainer Hub, Koblenz
  • Beatrice Karg, Alzey
  • Michael Manns, Daubach (Leitung)
  • Jutta Stammwitz-Becker, Neustadt
  • Jens Joachim Ternes, Koblenz

Arbeitsgruppe 4: BIM-Symposium 2018

  • Oliver Sommer, Wörrstadt (Leitung)
  • Achim Gehbauer, Oppenheim
  • Joachim Becker, Neustadt

Arbeitsgruppe 5: Vertragsgestaltung mit öffentlichen Auftraggebern

  • Ernst Wolfgang Eichler, Alzey
  • Astrid Fath, Ludwigshafen
  • Marcus Hille, Mainz
  • Herbert Hofer, Trier (Leitung)
  • Heike Röttgen, Limburgerhof

Ausschüsse der Vertreterversammlung

Für Themen, die eine kontinuierliche Bearbeitung während der gesamten Legislaturperiode erfordern, wurden die vier folgenden Ausschüsse eingesetzt:

Ausschuss 1: Ausbildung, AiP/Junge Architekten, Weiterbildung

  • Christoph Arnold, Primasens
  • Achim Gehbauer, Oppenheim
  • Christian Kistner, Polch
  • Carolin Seegmüller, Landau
  • Bernadette Stauder-Buschlinger, Ruppertsberg
  • Gerlinde Wolf, Schwall bei Emmelshausen
  • Christian Engel, Trier
  • Denis Andernach, Kaiserslautern

Ausschuss 2: Vergabe- und Wettbewerbswesen

  • Joachim Becker, Neustadt
  • Michael Burghaus, Kaiserslautern
  • Astrid Fath, Ludwigshafen
  • Christoph Heckel, Trier
  • Marcus Hille, Mainz
  • Heike Röttgen, Limburgerhof
  • Miriam Decker, Trier
  • Joachim Rind, Koblenz

Ausschuss 3: Haushalt, Finanzen

  • Ernst Wolfgang Eichler, Alzey
  • Daniela Fischer, Lambsheim
  • Thomas Metz, Koblenz
  • Johannes Pflüger, Daun
  • Christian Welle, Mutterstadt
  • Petra Urbano, Speyer

Ausschuss 4: Sachverständigenwesen

  • Sabine Hahn, Gau-Algesheim
  • Karl-Heinz Breidbach, Kottenheim
  • Hans-Peter Arnold, Primasens
  • Bernhard Dusch, Bechtolzheim
  • Horst Schmid, Trippstadt
  • Ute Wünsch, Bad Kreuznach

Rechnungsprüferinnen

Als Rechnungsprüferinnen wurden Sabine Hahn und Jutta Stammwitz-Becker gewählt. Präsident Gerold Reker dankte Antonie Frank-Pfeil, die dieses Amt in der vergangenen Legislaturperiode zusammen mit Sabine Hahn übernommen hatte und nicht erneut kandidierte.

Öffentlichkeitsarbeit

Am 25. August ist ein Workshop zur Öffentlichkeitsarbeit geplant, dessen Ziel es ist, Impulse für neue Formate zu entwickeln. Dabei sollen die ersten Überlegungen der gebildeten Arbeitsgruppen sowie die sechs Themenschwerpunkte der Vorstandsklausur Grundlage sein.

Überrascht zeigten sich viele neue Mitglieder über die Vielzahl und die Bandbreite der bereits existierenden Veranstaltungsformate und Kooperationen, als Geschäftsführerin Annette Müller zur Vorbereitung des Workshops die Grundsätze, Voraussetzungen und Herausforderungen der Öffentlichkeitsarbeit aufzeigte und einen Überblick über die bereits existierenden Formate und Kooperationen sowie die angedachten zukünftigen Schwerpunkte gab.