07. September 2017

Wohngebiet in Mainz nominiert

Das neue Quartier „Am Cavalier Holstein“ in Mainz wurde für den Deutschen Bauherrenpreis 2018 nominiert.

Der Deutsche Bauherrenpreis zeichnet hervorragende Wohnungsbauprojekte aus, die am Spannungsfeld von hoher Qualität und tragbaren Kosten ansetzen und dabei die besondere Rolle des Bauherren hervorheben. Eine 11-köpfige Fachjury hat unter Vorsitz von Architekt Heiner Farwick, Präsident des Bund Deutscher Architekten BDA, aus den zahlreichen Bewerbungen die besten Projekte ausgewählt.

In der Kategorie „Neue Wohngebiete“ ist das Quartier „Am Cavalier Holstein“ mit generationenübergreifendem Wohnen nominiert. Bauherr war die WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG, geplant wurde die Anlage intern von Architekt Tilman Weyel.

Insgesamt haben es 33 Projekte in 11 Themengruppen auf die Nominierungsliste geschafft. Wer die Preise mit nach Hause nehmen darf, wird am 21. Februar 2018 bei der Preisverleihung im Palais am Funkturm in Berlin im Rahmen der Baufachmesse bautec bekannt gegeben.

Der Deutsche Bauherrenpreis wird vom Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW, dem Bund Deutscher Architekten BDA und dem Deutschen Städtetag ausgelobt und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) unterstützt.

Weitere Informationen: MEHR