22. Januar 2014

Struktur- und Gehaltsanalyse angestellter und beamteter Mitglieder

In der Umfrage unter angestellten und beamteten Mitgliedern im vergangenen Jahr wurde auch die Art des Arbeitsvertrags erfragt. Die Umfrage ergab Unterschiede, je nach Arbeitgeber.

Einen schriftlichen Arbeitsvertrag haben 93 Prozent der Angestellten. Angestellte in Architektur- und Planungsbüros haben jedoch signifikant seltener einen schriftlichen Arbeitsvertrag (90 Prozent) als ihre Kollegen in der gewerblichen Wirtschaft (100 Prozent) oder im öffentlichen Dienst (94 Prozent). Dieser Zusammenhang war - mit einer Ausnahme - in allen Bundesländern zu verzeichnen.

Einen befristeten Arbeitsvertrag haben vier Prozent der befragten Angestellten. Differenziert nach Arbeitgeber wird deutlich, dass Angestellte im öffentlichen Dienst häufiger einen befristeten Arbeitsvertrag haben als Angestellte in den freien Büros oder in der gewerblichen Wirtschaft. Dieser Zusammenhang war - wiederum mit einer Ausnahme - in allen Bundesländern festzustellen.

Einen Kurzbericht der gesamten Umfrage können Sie hier nachlesen: Mehr...