17. August 2017

Sechs neue Ehrenmitglieder

Menschen mit Urkunden stehen in einer Reihe
Die neuen Ehrenmitglieder mit dem Präsidium: Stefan Musil, Monika Vangerow-Kühn, Präsident Gerold Reker, Vizepräsidentin Edda Kurz, Hans-Peter Stolz, Gerhard Meerwein, Vizepräsident Frank Böhme, Jürgen Hill und Klaus Bierbaum (v.l.n.r.)
Foto: Kristina Schäfer

Klaus Bierbaum, Jürgen Hill, Gerhard Meerwein, Stefan Musil, Hans-Peter Stolz und Monika Vangerow-Kühn ernannte  Präsident Gerold Reker am 16. August zu Ehrenmitgliedern.

Bei der feierlichen Verleihung der Urkunden in der Staatskanzlei des rheinland-pfälzischen Landtages in Mainz dankte Präsident Gerold Reker den neuen Ehrenmitgliedern für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement für die Baukultur und den Berufsstand. In seiner Rede ging er auf die Geschichte und Bedeutung des Ehrenamtes ein. Ehrenamtliches Engagement setze sich aus den beiden Leitbildern der Ehre und des Engagements zusammen und zeichne sich dadurch aus, dass über das Gewöhnliche und Alltägliche hinaus Verantwortung übernommen werde. Wer ehrenamtlich arbeite, stehe außerhalb des funktionalen Rahmens arbeitsteiliger Systembildung und engagiere sich aus der Berufung seines Standes, aus Liebe zur Sache und aus der Begeisterung heraus. Auf die sechs zu Ehrenden treffe dies in hohem Maße zu, so Reker. Auf der anderen Seite erfordere dieses Engagement auch eine Kultur der Anerkennung und des Dankes. Diese wolle die Architektenkammer ihnen mit der Auszeichnung und Ernennung zu Ehrenmitgliedern entgegenbringen. Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden:

Landschaftsarchitekt Klaus Bierbaum

Bierbaum ist seit 1979 Mitglied der Architektenkammer. 15 Jahre, von 1987 bis 2002, war er Vorstandsmitglied und von 1986 bis 2001 Mitglied der Vertreterversammlung. 1997 bis 2002 bearbeitete er im Ausschuss A2 die Themen „Bauen im Bestand, Denkmalpflege und Energie“ und von 2002 bis 2007 im Ausschuss A4 die Themen „Vergabe und Wettbewerbswesen“.

Architekt + Innenarchitekt Jürgen Hill

Hill war insgesamt 30 Jahre, von 1986 bis 2016, Mitglied des Vorstandes und der Vertreterversammlung. In der Zeit leitete er auch den Ausschuss „Öffentlichkeitsarbeit“. Im Ausschuss der Bundesarchitektenkammer setzte er sich für die Belange der Innenarchitekten deutschlandweit ein und in Rheinland-Pfalz baute er als Mitglied des Kuratoriums und Mitglied des Programmbeirats der Stiftung Baukultur das Zentrum Baukultur mit auf. Das Thema „Wein und Architektur“ sowie den Architekturpreis Wein hat er maßgeblich geprägt. Mitglied der Architektenkammer ist Hill seit 1981.

Architekt + Innenarchitekt Gerhard Meerwein

Meerwein ist seit 1975 Kammermitglied und engagierte sich 31 Jahre im Eintragungsausschuss. Von 1985 bis 2016 prüfte und beurteilte er Eintragungsanträge von neuen Kammermitgliedern.

Architekt Stefan Musil

Musil war von 2007 bis 2012 Präsident der Architektenkammer, von 2002 bis 2007 Vizepräsident, von 1997 bis 2002 Vorstandsmitglied und insgesamt 28 Jahre, von 1986 bis 2014, Mitglied der Vertreterversammlung. Seit 2008 setzt er sich zudem im Landesausschuss der Bayerischen Architektenversorgung für die Belange der rheinland-pfälzischen Architektenschaft ein. Seit 1979 ist Musil Mitglied der Architektenkammer.

Stadtplaner Hans-Peter Stolz

Stolz trat der Architektenkammer 1979 bei. Von 1992 bis 1997 war er Vorstandsmitglied und von 1986 bis 2002 Mitglied der Vertreterversammlung. Von 1997 bis 2002 engagierte der sich im Ausschuss A6 „Haushalt und Finanzen“.

Architektin Monika Vangerow-Kühn

Vangerow-Kühn ist seit 1980 Mitglied der Architektenkammer. Sie engagierte sich 15 Jahre lang, von 1991 bis 2006, in der Vertreterversammlung und im Ausschuss für die Weiterentwicklung der Öffentlichkeitsarbeit der Kammer und für das Thema „Baukultur“ allgemein.