17. August 2017

Schnell, kostengünstig und qualitätsvoll

Bundesbauministerium und Wohnungswirtschaft fördern innovative Konzepte des seriellen Bauens

In vielen deutschen Großstädten verschärft sich der Wohnungsmangel zunehmend. Das Problem kann nur gelöst werden, indem das Angebot insbesondere preisgünstiger Wohnungen vergrößert wird. Das Bundesbauministerium (BMUB) und der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW gehen daher gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer und der Bauindustrie - beides Partner aus dem Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen - mit einer Ausschreibung für "Serielles Bauen" neue Wege, um den Bau preisgünstiger Wohnungen in hoher Qualität zu beschleunigen. Dazu wurde heute ein europaweites Ausschreibungsverfahren gestartet. Ziel ist es, eine Rahmenvereinbarung über den Neubau von mehrgeschossigen Wohngebäuden in serieller und modularer Bauweise mit mehreren Bietergemeinschaften aus Planung und Ausführung abzuschließen.

Informationen über Neue Wege für serielles und modulares Bauen finden Sie hier: MEHR

Gemeinsame Erklärung von BAK + HDB zur Ausschreibung einer Rahmenvereinbarung finden Sie hier: MEHR

Hinweise der BAK zum seriellen Bauen finden Sie hier: MEHR