30. Juni 2019

Räume prägen - Auftakt in der Pfalz

Auftakt zur woche der baukultur in der Pfalz mit einem Vortrag von Alexander Brenner, Architekt BDA, Stuttgart. Das Motto entstand in Anlehnung an das Bauhausjubiläum 2019.

„Räume prägen“ lautete das bundesweite Motto beim Tag der Architektur 2019 in Anlehnung an das BAUHAUS, das 2019 sein 100-jähriges Jubiläum feiert. Der Berufsstand der Architekten prägt wie kein anderer unsere Umwelt, gestaltet öffentliche wie auch private Außen- und Innenräume. Trotz ihres nur 14 Jahre währenden Bestehens beeinflusst das BAUHAUS bis heute die Gestaltungsprinzipien und den Geist von Architektur und Design.

Auch Alexander Brenner, Architekt BDA, prägt Räume. Er sprach den Vortrag des Abends vor rund 60 interessierten Besuchern. Er berichtete von der Arbeit seines Stuttgarter Studios, das er 1990 gründete. Für seine exklusive Kundschaft baut er Villen, Kunstgalerien und Räume für private Kunstsammlungen. Die ganzheitliche Planung, die neben dem Hochbau auch Möbel, Licht- und alle sonstigen Fachplanungen einschließt, kennzeichnet die Qualität der außergewöhnlichen Häuser. Das Goethe Institut zählte Alexander Brenner 2016 zur Top Ten der Deutschen Architekten.

Ein Grußwort als Hausherr der Villa Ludwigshöhe sprach Thomas Metz, Generaldirektor Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz GDKE.

Joachim Becker, Sprecher der regionalen Kammergruppe, informierte im Anschluss über geplante Aktionen in Neustadt an der Weinstraße.

Michael Burghaus, Teammitglied der Kammergruppe in der Region Kaiserslautern, stellte Alexander Brenner vor.

Auf der überdachten Terrasse gab es im Anschluss die Gelegenheit für Gespräche und zum kollegialen Austausch. Mit Blick über die Rheinebene und Live-Musik von Pimp the Pop klang der Abend aus.

Einladungskarte MEHR…