16. Mai 2012

Prof. Dr. Graßnick | 95 Jahre für Baukultur

Prof.em. Dr.-Ing. Martin Graßnick, vielfach verdienter Vertreter des Berufsstandes, hat vor wenigen Tagen seinen 95. Geburtstag gefeiert. Präsident Gerold Reker gratuliert im Namen der Architektenkammer dem Jubilar.

Prof.em. Dr.-Ing. Martin Graßnick, Architekt, Dombaumeister in Xanten, Dozent und Direktor der staatlichen Ingenieur- und Werkkunstschule in Mainz, Baugeschichtler, ordentlicher Professor, Dekan, Gründungsrektor der TU Kaiserslautern, Ehrensenator, Ehrendoktor der Universität Danzig, Träger internationaler Auszeichnungen, Träger der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz, Träger des Verdienstkreuzes 1. Klasse und Träger des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland feierte am 5. Mai seinen 95. Geburtstag.

Die Zahl der Geburtstage und die Fülle seiner Publikationen und Auszeichnungen zeugt von einem erfüllten Leben und Wirken. Schon früh plädierte er dafür, nicht mit dem Verstand, sondern mit dem Herzen die Behausungen der Menschen zu bauen. Seinen Studenten gab er als Historiker den Wahlspruch des Impressionisten Manet mit auf den Weg: „être de son temps“ - man muss in seiner eigenen Zeit stehen, sein eigener Zeitgenosse sein. Er bemerkte einmal, dass er an vielen Menschen beobachte, wie sich im Laufe der Zeit materielles Trachten in geistiges Sehnen verwandelt und der Wunsch wachse, für sein Tun in der Gesellschaft auch eine moralische Anerkennung zu finden. Insofern obliege den öffentlichen Repräsentanten auch die Verpflichtung, dieses Sehnen der menschlichen Seele zu pflegen.

Professor Graßnick hat sich um den Berufsstand verdient gemacht. Kaum jemand vor und nach ihm hat in wichtigen Positionen die Struktur der Ausbildung und die unserer berufsständischen Organisationen so nachhaltig mitbestimmt. Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz ist stolz, ihn in ihren Reihen zu haben: von 1954 bis 1957 war er Vorstandsmitglied, von 1957 bis 1969 Vizepräsident. 1969 verlieh ihm die Kammer die Ehrenmitgliedschaft. Wir gratulieren dem Jubilar und verbinden damit die besten Wünsche für sein weiteres persönliches Wohlergehen.

Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz