Ortsgespräch Bauhaus 100

Blick auf das Hauptgebäude des Weinguts im Stil der Klassischen Moderne.
Weingut Kreutzenberger in Kindenheim
Foto: Jochen Kreutzenberger, Kindenheim

Die Kooperationsveranstaltung mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz GDKE im Weingut Kreutzenberger in Kindenheim in der Pfalz

Termin:
21. Mai 2019 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Teilnehmergebühr:
kostenfrei

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Veranstaltungsort:
Weingut Kreutzenberger, Hauptstraße 5, 67271 Kindenheim

Winzer Emil Kreutzenberger ging mit dem sachlichen Flachdachbau im Stil der Klassischen Moderne neue, und für die Pfalz durchaus ungewöhnliche Wege. Bis heute ist das Weingut dieser Linie treu geblieben und widmete dem Architekten Otto Prott die eigene Werbelinie.


Zwischen 2004 und 2007 wurde das Familienweingut um einen Neubau mit zweigeschossigem Kelterhaus, modernem Weinkeller und großer, weinberankter Dachterrasse erweitert. Der Architekt Professor Heribert Hamann hat die schlichte, klare Architektur des Haupthauses aufgegriffen und auf das neue Nutzgebäude übertragen.


Das achte Ortsgespräch widmet sich anlässlich des Bauhausjubiläums der Frage, wie man einen markanten, als Solitär konzipierten Baukörper der Klassischen Moderne erweitern kann, ohne seine Wirkung zu beeinträchtigen.


2007 erhielt das Weingut den „Architekturpreis Wein“; 2019 ist es Teil der „Grand Tour der Moderne“ Deutschlands „100 Orte“ der Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar.

Programm

Anhand ausgewählter Projekte werden die Positionen der Denkmalpflege, der Nutzung und der architektonischen Gestaltung aufgezeigt und diskutiert. Am Anfang steht immer die Besichtigung des Ortes, anschließend moderiert der Architekturkritiker Dr. Wolfgang Bachmann eine Gesprächsrunde mit den Projektbeteiligten: Architekten, Denkmalpfleger, Bauherren und Nutzer kommen in wechselnden Konstellationen zu Wort. Themen sind sowohl die fachlichen Positionen als auch die Rolle der Beteiligten im Planungs- und Bauprozess.

BEGRÜßUNG

  • Thomas Metz, Generaldirektor Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE)
  • Gerold Reker, Präsident Architektenkammer Rheinland-Pfalz


RUNDGANG IM „GLÄSERNEN WEINGUT“

  • Architekt Prof. Heribert Hamann, Oppenheim
  • Dr. Georg Peter Karn, Landesdenkmalpflege
  • Winzer Jochen Kreutzenberger


IM ANSCHLUSS GESPRÄCHSRUNDE MIT:

  • Manfred Geis, MdL, Vorsitzender des Ausschusses für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Bad Dürkheim
  • Thomas Metz
  • Prof. Heribert Hamann
  • Jochen Kreutzenberger

MODERATION: Dr. Wolfgang Bachmann, Architekturjournalist, Buchautor, Kolumnist, Deidesheim

Anmeldung

Bitte bis zum 15. Mai 2019 per E-Mail an anmeldung@gdke.rlp.de
oder per Fax unter 06131 / 2016 222

Einladungskarte

Die PDF der Einladungskarte mit weiteren HInweisen zur Veranstaltung. MEHR...