06. November 2017

Netzwerktagung Wohnen

„Das Thema Wohnen ist entscheidend für soziale Gerechtigkeit, für ein gutes Leben im Alter sowie für die Zukunft von Gemeinden im demografischen Wandel. Dabei geht es um bezahlbares Wohnen, Barrierefreiheit und Gemeinschaft“, erklärte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler beim zweiten Netzwerktag Wohnen am 20. Oktober in Mainz.

Die Netzwerktagung war eine gemeinsame Veranstaltung des Sozial- und des Finanzministeriums. Die Veranstaltung kreiste um die Frage, wie bezahlbares Wohnen, Barrierefreiheit sowie mehr gemeinschaftliche und generationenübergreifende Projekte vorangebracht werden können. Auch der Beitrag, den Kommunen für die Entwicklung von Wohnquartieren beispielsweise bei der Bauland-Vergabe leiten können und die Rolle von Genossenschaften bei der Entwicklung von Wohn- und Quartiersprojekten waren zentrale Themenfelder der Tagung. Darüber hinaus ging es um die soziale Dienstleistungen, die für Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf nötig sind, damit sie im vertrauten Umfeld wohnen bleiben können.

„Wir möchten alle interessierten Akteure zusammenbringen und erfolgreiche Modelle zum Beispiel für Wohngenossenschaften, Mehrgenerationenwohnen, Quartiersprojekte und Versorgungsangebote für ältere oder behinderte Menschen vorstellen“
Finanz- und Bauministerin Doris Ahne

Mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zum Austausch, sammelten neue Eindrücke und knüpften Kontakte. Während der Veranstaltung präsentierten sich in einem Netzwerkforum rheinland-pfälzische Projekte für innovative Wohn- und Versorgungsmodelle, die Investitions- und Strukturbank des Landes, die Landesberatungsstellen „Neues Wohnen“ und „Barrierefrei Bauen und Wohnen“, Wohnungswirtschaft, Handwerk, Pflegegesellschaft, Pflegekammer, Architektenkammer und die Landesarbeitsgemeinschaft Gemeinschaftliches Wohnen.

Vorgestellt wurden auch die beiden neuen Broschüren zum barrierefreien Bauen des Finanzministeriums:

  • Leitfaden für die Planung
  • Empfehlungen für den Wohnungsbestand

Sie sind im barrierefreien pdf-Format auf der Internetseite des Finanzministeriums abrufbar: MEHR
Gedruckte Exemplare können unter der E-Mail-Adresse 4511@fm.rlp.de bestellt werden.

Die Referate sowie Informationen zu den einzelnen Beiträgen der Netzwerktagung finden Sie auf den Internetseiten des Sozialministeriums: MEHR

Weitere Informationen zum Netzwerktag Wohnen 2017, zu innovativen Wohn- und Quartiersprojekten, guten Beispielen, Fördermöglichkeiten und Beratungsangeboten finden Sie auf der Themenseite der Landesregierung zum Neuen Wohnen: MEHR