09. Dezember 2019

Mit Visionen in die Zukunft

Porträt Uwe Knauth
Foto: Heike Rost, Mainz

70 Jahre Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Mit 666 Mitgliedern im Jahr 1950 gegründet, hat sich die heute über 5.700 Mitglieder zählende Architektenkammer Rheinland-Pfalz zu einer respektablen berufsständischen Organisation entwickelt.

Für Architektur und Innenarchitektur, sowie für Stadtplanung und Landschaftsarchitektur bildet die Körperschaft des öffentlichen Rechts einen Rahmen für eine zukunftsorientierte Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Bedingungen.

Die Begeisterung, zeitgenössische Themen anzugehen, entfacht sich stets aufs Neue. Geprägt vom anfänglichen Wiederaufbau, der Wiedervereinigung und der Europäisierung in den letzten Jahrzehnten begeistern wir uns heute für neue Aufgaben, für unsere gestaltete Umwelt von morgen.

Der demografische Wandel und die Neigung der Bürger in die Städte zu ziehen, stellt uns mit den Möglichkeiten der Digitalisierung vor neue Aufgaben. Ressourcen zu schonen und klimaverträgliche Lösungen zu entwickeln, werden uns zu selbstverständlichen Themen werden. Für das Flächenland Rheinland-Pfalz liegen die Herausforderungen in intelligenten Konzepten für die Entwicklung städtischer und ländlicher Lebens- und Arbeitsräume.

Wir wollen Architektur in Einklang mit flächenschonendem Umgang mit Stadtraum und Landschaft bringen und mit Kreativität bestehende Raumressourcen in attraktive Quartiere wandeln. Wir antworten der gesellschaftlichen Veränderung mit Räumen für neue Wohn- und Arbeitskonzepte. Für kostengünstiges Bauen fördern wir den Wandel zu suffizienten Lösungsansätzen und wirken bei der Deregulierung mit dem Ziel nach praxisgerechten Gesetzen und Regelwerken mit.

Die Herausforderungen liegen hierzulande in intelligenten Konzepten für die Entwicklung urbaner und ländlicher Lebens- und Arbeitsräume.

Für die Diskussion brandaktueller Themen wurde das Zentrum Baukultur geschaffen, eine wichtige Plattform für baukulturellen Austausch und Begegnung. Die Öffnung nach außen ist ein genialer Ansatz für die Präsentation zeitgenössischer Entwicklungen und Forum für einen landesweiten Architekturdialog unter Beteiligung der Öffentlichkeit und der Politik.

Mag es unserem Berufsbild eigen sein, dass wir auch nach sieben Jahrzehnten nicht müde werden, motiviert in die Zukunft zu gehen, um mit Energie Lösungen für die gesellschaftlichen Aufgaben zu entwickeln.

70 Jahre – freuen wir uns auf den Festtag am 19. August 2020 – im Kulturzentrum Mainz und feierlichem Ausklang mit dem politischen Sommerfest im Zentrum Baukultur.