25. April 2016

Mehr Mut - kammer-start 2016

Am 8. April fand bereits zum 16. Mal der kammerstart.de, die Informationsveranstaltung für Absolventen und junge Mitglieder, statt. In diesem Jahr berichteten Architekt Andreas Meyer und Dipl.-Ing. Frederic Gutperle von ihrer Bürogründung.


In diesem Jahr stand der kammerstart.de unter dem Motto „Mehr Mut“. Mehr Mut zur Bürogründung, mehr Mut und Konsequenz bei der Vertretung des eigenen Entwurfs, mehr Mut auch die ungeliebten organisatorischen Dinge anzugehen oder auch mehr Mut „mal alles auf eine Karte zu setzen“, dazu forderten Andreas Meyer und Frederic Gutperle vom jungen Mainzer Büro „FORMAAT“ in ihrem Vortrag auf.
Wenn man den beiden zuhörte, bekam man den Eindruck, ihre Bürogründung sei sehr einfach gewesen. Nach gemeinsamem Studium und ersten Büroerfahrungen beschloss man beim gemeinsamen Bier, zusammen mit zwei weiteren Freunden, Tim Wachall und Johannes Zepf, ein Büro zu gründen. Es gab erste kleine Aufträge, die Angestelltenverhältnisse wurden nach und nach in Teilzeit umgewandelt und 2013 schließlich ganz aufgegeben. Seitdem arbeiten alle vier Partner Vollzeit (oder mehr) für das eigene Büro. Ganz so einfach wird es in der Realität wahrscheinlich nicht gewesen sein, Mut machte ihr Vortrag aber auf jeden Fall. 


Da Mut alleine nicht für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit ausreicht, gab es beim kammerstart.de zudem Kurzvorträge und Beratungsgespräche zu den Eintragungsvoraussetzungen der Architektenkammer, zur Bayerischen Architektenversorgung, zur Berufshaftpflichtversicherung, der Krankenversicherung und zum Technischen Referendariat der Fachgebiete Architektur und Stadtplanung.


Die Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter der Landesgeschäftsstelle gaben Auskunft über die Arbeit der Kammer und das Trio Mayence aus Mainz sorgte für entspannte After-Work-Stimmung.