18. Mai 2017

Mehr Fokus - kammer-start 2017

Am 12. Mai fand bereits zum 17. Mal der kammerstart.de, die Informationsveranstaltung für Absolventen und junge Mitglieder statt. In diesem Jahr berichtete Architekt Denis Andernach aus Kaiserslautern über seinen beruflichen Werdegang und rief die Absolventen dazu auf, der eigenen Architekturauffassung treu zu bleiben.

In diesem Jahr stand der kammer-start.de unter dem Motto "Mehr Fokus". Die eigenen Qualitätskriterien für Architektur nicht aus dem Fokus zu verlieren, dafür plädierte auch Denis Andernach in seinem Vortrag. Andernach gründete zusammen mit Nicolas Bahnemann 2007 das Büro "Bau Eins Architekten" in Kaiserslautern. Seine These: Ein Haus bedingt das andere. Bei aller Notwendigkeit, Kompromisse zu gestalten, sei manchmal auch ein Schnitt nötig, so wie in seiner Startphase. "Belohnt" wurde er dafür wenige Wochen später mit einem Wettbewerbsgewinn. Neben dem obligatorischen Vortrag, in dem ein junger Architekt Tipps zum Berufseinstieg gibt, erfuhren die Absolventen wieder alles Wissenswerte über die Kammer, die Bayerische Architektenversorgung, Berufshaftpflicht- und Krankenversicherung sowie über das Technische Referendariat in den Fachgebieten Architektur und Innenarchitektur.

Gerold Reker begrüßte die von rund 80 Studenten und Absolventen besuchte kammer-start Veranstaltung und stellte alle Vorstandsmitglieder vor.

Während der Veranstaltung gab es Kurzvorträge und Beratungsgespräche zu den Eintragungsvoraussetzungen der Architektenkammer, zur Bayerischen Architektenversorgung, zur Berufshaftpflichtversicherung und zum technischen Referendariat der Fachgebiete Architektur und Stadtplanung.