21. Mai 2019

kammer-start.de: Mehr Selbst

Informationsveranstaltung am 17. Mai 2019 für Absolventen
Der diesjährige kammer-start.de stand unter dem Motto "Mehr Selbst"
Foto: Kristina Schäfer, Mainz

Am 17. Mai nutzten wieder über 100 Absolventen die Gelegenheit, sich im Rahmen der After-Work-Party über alles Wissenswerte rund um den Berufsstart zu informieren. In ihrem Vortrag gab die Landauer Architektin Stephanie Hambsch einen Einblick in die Berufspraxis und stellte ihren Werdegang vom Anstellungsverhältnis bis zur Gründung ihres Architekturbüros vor. Zugleich ermutigte sie die Absolventen zu mehr Selbstständigkeit. Ihnen stehen heute alle Wege offen, so das positive Fazit von Hambsch.


Wie im Vorjahr gab es auch eine „Kontaktbörse“: Viele der anwesenden Büroinhaber knüpften erste Kontakte zu den Nachwuchskräften. Bei Kurzvorträgen konnten sich die Absolventen zudem über Eintragungsvoraussetzungen, Berufshaftpflichtversicherung, Technisches Referendariat in den Fachgebieten Architektur und Städtebau und die Bayerische Architektenversorgung informieren.

Der kammer-start.de, die Informationsveranstaltung für Studierende, Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger und junge Kammermitglieder, stand in diesem Jahr unter dem Motto „Mehr Selbst“. In seiner Begrüßung stellte Kammerpräsident Gerold Reker die Kammer und ihre zentralen Aufgaben sowie die Vorstandsmitglieder vor.

Moderiert wurde die Informationsveranstaltung von Hauptgeschäftsführerin Dr. Elena Wiezorek.

Architektin Stephanie Hambsch gab einen Einblick in die Berufspraxis und stellte ihren Werdegang vom Anstellungsverhältnis bis zur Gründung ihres Architekturbüros vor.

Kurzvorträge und Beratungsgespräche informierten über Eintragungsvoraussetzungen der Architektenkammer, Berufshaftpflichtversicherung, Technisches Referendariat in den Fachgebieten Architektur und Städtebau und die Bayerische Architektenversorgung. Zudem gab es eine „Kontaktbörse“, bei der Büroinhaber und Absolventen ins Gespräch kamen.