17. Dezember 2015

Kammer dankt Manfred Müller

Manfred M

Manfred Müller hat sich über 17 Jahre aktiv in der Kammer engagiert, zuletzt als Vizepräsident. Jetzt musste er seine Ämter aus persönlichen Gründen niederle­gen. Präsident Gerold Reker dankt ihm für sein Engagement.  

Der Vizepräsident der Architekten­kammer Rheinland-Pfalz, Manfred Müller, musste im Oktober 2015 seine Ämter als Vizepräsident, als Mitglied des Vorstandes und als Mitglied der Ver­treterversammlung aus persönlichen, aber mehr als nachvollziehbaren Gründen aufgeben.

Manfred Müller ist seit dem 1. August 1990 Mitglied der Architektenkammer - und bleibt es. Unter günstigeren Bedin­gungen schließt er weitergehende Tätig­keiten für die Kammer in anderen Aufga­benbereichen nicht aus.

Manfred Müller war von 1997 bis 2007 Vorsitzender der Kammergruppe Trier, von 2001 bis Oktober 2015 Mitglied der Vertreterversammlung, von 2002 bis 2012 Vorstandsmitglied für den Bezirk Trier und von 2002 bis 2012 zuständiges Vor­standsmitglied des Ausschusses A2 „Bau­en im Bestand, Denkmalpflege und Ener­gie“. Von 2012 bis zum 30. April 2015 stellte er sich der Aufgabe eines der bei­den Vizepräsidenten.

Manfred Müller ist ein engagiertes, be­rufspolitisch und berufsständisch agieren­des Kammermitglied. Seine ruhige, sach­liche Herangehensweise und seine aus­gleichende, vermittelnde Art beeinflusste viele Handlungsstränge der Kammerpoli­tik. Das hinderte ihn jedoch nicht, Ent­wicklungen, die nicht seinen Vorstellun­gen entsprachen, massiv in Frage zu stel­len. Dabei verstand er es, berufspolitische Ansätze zu analysieren und Entscheidun­gen zu forcieren.

Präsidium, Vorstand, Vertreterver­sammlung und Geschäftsstelle der Archi­tektenkammer danken Manfred Müller für sein bisheriges umfangreiches Engage­ment und seinen Einsatz. Der Dank kann und soll allerdings nicht abschließend sein. Wir würden uns freuen, ihn bald wieder aktiv in der Kammerarbeit zu se­hen. Dazu ein herzliches „Glück auf“.

Zwischenzeitlich hat die Vertreterver­sammlung mit großer Mehrheit den Kol­legen Frank Böhme für den Rest der Wahl­periode zum Vizepräsidenten gewählt. Frank Böhme ist langjähriges Vorstands­mitglied für die Stadt- und Regionalpla­ner, versierter Kenner des Versorgungs­werkes und der Hochschul- sowie der Du­alen-Ausbildung. Gleichzeitig ist er engagiert in der Fortentwicklung des Kammergruppen- und Ausschusswesens.

Gerold Reker,
Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz