07. November 2019

Gremiensitzung der Bayerischen Architektenversorgung 2019

Die diesjährige Sitzung des Landesausschusses fand unter Leitung seines langjährigen Vorsitzenden Robert Winzinger am 23. Oktober 2019 statt und war zugleich die letzte in der Amtsperiode 2016 bis 2019.

Der Landesauschuss hat dabei nachfolgende Beschlüsse gefasst:

Jahresabschluss 2018

Die Geschäftsführung des Versorgungswerks stellte die wirtschaftliche Entwicklung ausführlich dar und gab einen Überblick über die wesentlichen Kennzahlen des Geschäftsjahres 2018. Trotz der schwierigen Situation am Kapitalmarkt zum Ende des Bilanzjahres 2018 beträgt die Nettorendite 3,69 % (Vorjahr: 3,73 %). Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erteilte dem Versorgungswerk das uneingeschränkte Testat. Entsprechend der Empfehlung des Verwaltungsausschusses stimmte der Landesausschuss dem Prüfungsergebnis zu und billigte den Jahresabschluss. Die Geschäftsführung erhielt die Entlastung.

Dynamisierung zum 1. Januar 2020

Der Landesausschuss beschloss zum 1. Januar 2020 eine Erhöhung der Anwartschaften, die auf einem Rechnungszins von 2,25 % basieren (Einzahlungen ab 1. Januar 2010), um 0,5 % sowie der laufenden Versorgungsleistungen, die für die Zeit bis zum 31. Dezember 2019 eingewiesen sind, ebenfalls um 0,5 %. Die höher verzinsten Anwartschaften aus Einzahlungen vor dem 1. Januar 2010 bleiben dagegen unverändert.

Satzungsänderung zum 1. Januar 2020

Die beschlossene Satzungsänderung zum 1. Januar 2020 umfasst neben redaktionellen Änderungen die jährliche Bestimmung des Rentenbemessungsfaktors auf unverändert 1,0000. Damit wird auch für die Leistungsempfänger, die im Jahr 2020 erstmals Rente beziehen, jeder ab 2015 erworbene Rentenpunkt mit 1,00 Euro bemessen. Ebenfalls zum 1. Januar 2020 tritt die schon im Vorjahr beschlossene Verbesserung der Leistungen im Fall der Berufsunfähigkeit in Kraft. Die Satzungsänderung umfasst für alle neuen Versorgungsfälle die Anhebung der Zurechnungszeiten um zwei Jahre vom vollendeten 60. Lebensjahr auf das 62. Lebensjahr.

Bestellung des neuen Verantwortlichen Aktuars

Als Nachfolger des bisherigen Verantwortlichen Aktuars Helmut Baader wurde Markus Schick bestellt. Er wird zugleich ab 1. Dezember 2019 neuer Bereichsleiter Mathematik für die bei der Bayerischen Versorgungskammer betreuten Versorgungseinrichtungen. Helmut Baader, der ab 1. Dezember 2019 in den Ruhestand tritt, wurde von den Pflichten als Verantwortlicher Aktuar entbunden.

Verabschiedung von Landesausschussmitgliedern

Mit der letzten Sitzung des Landesausschusses verabschiedete der Vorstandsvorsitzende der Bayerischen Versorgungskammer Daniel Just auch die mit Ablauf der Amtsperiode ausscheidenden Mitglieder des Gremiums und bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er ehrte Werner Heil (Bayern) und Peter Gödert (Niedersachsen) für ihr mehr als 20-jähriges ehrenamtliches Engagement in den Gremien der Bayerischen Architektenversorgung mit einem „Bayerischen Löwen“.
Zudem steht auch der Vorsitzende des Landesausschusses Robert Winzinger mit dem Ende der Amtsperiode dem Gremium nicht mehr zur Verfügung. Daniel Just betonte als Vertreter der Geschäftsführung, dass die gebührende Verabschiedung von Robert Winzinger erst auf der konstituierenden Sitzung des neuen Landessausschusses im nächsten Jahr anstehe, da er bis dahin als Vorsitzender des Landesausschusses und als Mitglied des Verwaltungsausschusses dem Versorgungswerk noch weiter erhalten bleibe.

Den vollständigen Geschäftsbericht sowie die aktuelle Satzung finden Sie unter: www.barchv.de

Auf Anforderung wird Mitgliedern der Geschäftsbericht auch zugesandt: barchv@versorgungskammer.de

Ihre Bayerische Architektenversorgung