18. Januar 2018

Gestaltungspreis der Stadt Ingelheim 2017

Mit dem im Jahr 2017 gemeinsam mit der Sparkasse Rhein-Nahe ausgelobten Preis wurden Wohngebäude ausgezeichnet.

Über den mit 1.000 Euro dotierten ersten Preis freuten sich die Bauherren Sivia und Jan Hendrik Müller. "Das im Ausmaß bescheidene Grundstück wurde dabei so bebaut, dass das Gebäude die ursprüngliche städtebauliche Gliederung ... wieder herstellt ... Das Gebäude selbst stellt sich als ganz selbstverständliches, heutiges Gebäude in einer Formensprache, die das historische Umfeld ... aufnimmt ... dar", so das Urteil der Jury. Geplant hatte das Einfamilienhaus Architektin Brigitte Schuster.

Der zweite Preis wurde gleich zwei Mal vergeben: Sabine und Björn Noll erhielten ihn für die Sanierung ihres Wohnhauses durch Architekt Michael Gemünden, und Silke Weidenbach und Jürgen Mett für die Sanierung ihres historischen Hauses durch Architektin Bettina Tröscher.

Ein Sonderpreis ging an Sebastian Huff, für den Architekt Michael Fleckenstein den "Roten Turm" sanierte und zu einer Wohnung umbaute.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Stadt Ingelheim. MEHR