23. März 2020

Fortbildungskontrolle 2018

Ergebnis der Stichprobenkontrolle 2018
Ergebnis der Stichprobenkontrolle 2018
Kreisdiagramm: Henrike Hink

Kammermitglieder sind verpflichtet, sich ständig fortzubilden. Mit einer Stichprobenkontrolle wird dies seit 2017 überprüft. Das Ergebnis für das Jahr 2018 liegt nun vor.

Zum zweiten Mal wurde im Mai 2019 von zehn Prozent der berufstätigen Kammermitglieder eine Stichprobe nach dem Zufallsprinzip gezogen, mit der überprüft wurde, ob diese Mitglieder 2018 ihre Pflichtfortbildungen absolviert haben. Von 457 Kammermitgliedern wurden folglich Teilnahmebestätigungen über anerkannte Fortbildungsveranstaltungen angefordert und geprüft. Nachgewiesen werden müssen laut Berufsordnung mindestens acht Unterrichtsstunden à 45 Minuten, was in aller Regel einem Tagesseminar oder zwei Halbtagesseminaren entspricht.

Das Ergebnis der Stichprobenkontrolle für 2018 stellte sich Ende Februar wie folgt dar:

  • Fortbildungspflicht erfüllt: 414 (90,6 %)
  • Ausnahmen/Sonderfälle: 21 (4,6 %)
  • Austritte: 8 (1,7 %)
  • Berufsgerichtliche Verfahren nach Rüge zu erwarten: 14 (3,1 %)

Insgesamt ist das Endergebnis ähnlich wie im Vorjahr mit über 90 Prozent erfüllten Fällen positiv ausgefallen.

Im April 2020 wird die Stichprobe für das Jahr 2019 gezogen. Um einen reibungslosen Ablauf der Nachprüfung zu ermöglichen, ist es wichtig, dass die Mitglieder bereits bei Anmeldung zu einer Fortbildungsveranstaltung auf die Anerkennung als Pflichtfortbildung durch die Architektenkammer Rheinland-Pfalz oder eine andere Architektenkammer achten und sich nach Besuch der Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung vom Veranstalter aushändigen lassen, aus der Trägerschaft, Inhalt und Stundenzahl der Fortbildung hervorgehen. So können lästige und zeitaufwändige Nachfragen vermieden werden. Sichern Sie sich am besten schon jetzt einen Platz in Ihrer Wunschfortbildung.