11. Juni 2018

Eröffnungsmatinee im Schaufenster Baukultur Koblenz

Blick auf Fassadenausschnitte von neuem Geschosswohnungsbau
Foto: Ursula Meisser, Kleve

"Keine Angst vor Partizipation! WOHNEN HEUTE" ist eine Ausstellung des Architekturmuseums der TU München, die mit sechs Projekten auf der Festung Ehrenbreitstein Station macht und am 17. Juni eröffnet wird.

2/2018
11. Juni 2018

Als Reaktion auf den von wirtschaftlichen Faktoren bestimmten Wohnungsmarkt entstehen in Deutschland neue Bauinitiativen. Nach individuellen Anforderungen und selbstbestimmten Organisationsformen ausgerichtet, folgen diese Wohnprojekte einem gemeinsamen Ansatz: Partizipation! Ein Ansatz auch für Koblenz?

Das Schaufenster Baukultur Koblenz lädt zur Eröffnungsmatinee der Ausstellung
„Keine Angst vor Partizipation! – WOHNEN HEUTE“ in die Lange Linie ein.
Ein Auszug aus der vom Architekturmuseum der TU München kuratierten Ausstellung zeigt in Koblenz sechs Projekte genossenschaftlichen Bauens in Zürich und München.


David Langner, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Thomas Metz, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz werden die Besucher begrüßen. Unter dem Titel „Wohnen für alle“ führt Staatsministerin Doris Ahnen in das Thema ein. Der niederländische Soziologe und Künstler Hans Venhuizen reflektiert kritisch den Partizipationsprozess in seinem Vortrag „the making of“. Danach führt Kuratorin Hilde Strobl in die Inhalte der Ausstellung ein.


Die Fortentwicklung des Wohnungsbaus in den europäischen Städten steht angesichts der nicht nachlassenden Urbanisierung und einer steigenden Differenzierung von Wohnbedürfnissen gegenwärtig vor dramatischen Herausforderungen. Wichtige Fragen sind dabei die nach der notwendigen und möglichen städtebaulichen Dichte, nach einer ausgeglichenen sozialen Mischung und der Wohnqualität.


Das Schaufenster Baukultur Koblenz ergänzt mit der Ausstellung „Keine Angst vor Partizipation! – WOHNEN HEUTE“ die aktuelle Ausstellung von Landesmuseum Koblenz und Haus der Kulturgeschichte „Tradition Raiffeisen: Wirtschaft neu denken“ und möchte einen Beitrag zur Diskussion um städtebauliche Entwicklung in der Region leisten.

 

Anmeldungen

bis 15. Juni, Telefon: 0261–974510. E-Mail: baukultur@architekten-nrh.de
Informationen unter: www.diearchitekten.org/x/schaufenster

Kontakt/Info

Schaufenster Baukultur Koblenz
Kontakt: Joachim Rind und
Bernhard von Oppeln-Bronikowski
c/o Architekten BDA Naujack Rind Hof
Bahnhofplatz 7 | 56068 Koblenz
Tel. 0261.97451-0
E-Mail: baukultur@architekten-nrh.de
www.diearchitekten.org/x/schaufenster

Veranstaltung

Hier geht es zu der Veranstaltungsankündigung MEHR...

Einladungskarte MEHR...