15. Juli 2016

Einstand

Eine Gruppe von Personen hat sich für ein Foto aufgestellt und lächelt in die Kamera.
Teilnehmer der Gesprächsrunde, bestehend aus Vertretern der Architektenkammer Rheinland-Pfalz und der Wohnungswirtschaft.
Fotos: Kristina Schäfer, Mainz

Ende Juni fand eine erste Gesprächsrunde der baupolitischen Sprecher im neuen rheinland-pfälzischen Landtag mit Vertretern der Architektenkammer und der Wohnungswirtschaft statt.

Ein zentrales Thema des zweistündigen Gedankenaustausches war die Sicherung des bezahlbaren Wohnens in Rheinland-Pfalz als qualitative Herausforderung, zu der sich die Kammer und die Wohnungswirtschaft im landesweiten Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen bekannt haben. Das Bündnis bearbeitet in vier Arbeitskreisen einzelne Themenfelder. So wurde hier seitens der Kammer der Ideenwettbewerb „Sozial - Schnell - Gut“ angestoßen, dessen Ergebnis noch bis zum 17. August mittwochs bis freitags nachmittags im Zentrum Baukultur in Mainz zu sehen ist. Weitere Gesprächsthemen waren die aktuelle Fassung der LBauO, die kompetente Besetzung der Behörden sowie die Hochschulausbildung.