19. April 2017

Architektin Astrid Fath spricht für die Architekten in der Vorderpfalz...

Porträt Astrid Fath
Foto: privat

Die Mitglieder der Architektenkammer Rheinland-Pfalz in den Städten Frankenthal, Speyer und Ludwigshafen sowie im Rhein-Pfalz-Kreis haben eine neue Leitung. Die Architektin Astrid Fath aus Ludwigshafen wurde gemeinsam mit einem siebenköpfigen Team für die kommenden fünf Jah-re zur Kammergruppensprecherin gewählt.

12. April 2017
14/2017

Zentrale Themen ihrer künftigen Arbeit sehen die Mitglieder des Kammergruppenteams in der Etablierung eines Gestaltungsbeirats für die Stadt Ludwigshafen. Auch das Themenfeld Architekturvermittlung, insbesondere ‚Ar-chitektur und Schule‘ wollen die neu gewählten Teammitglieder in den Fokus nehmen. Die Zusammenarbeit und ein Miteinander mit den Bauverwaltungen sowie die Stärkung der regionalen Baukultur sind weitere Schwerpunkte der künftigen Arbeit. Daneben sind der kollegiale und fachliche Austausch und eine stärkere Vernetzung untereinander Ziele.

Astrid Fath, die das Amt der Kammergruppensprecherin von Tobias Hook übernommen hatte, dankte Hook für seine langjährige Arbeit und sein Engagement in vielen Fragen rund um den Berufsstand. Tobias Hook unterstützt auch weiterhin die Arbeit der Kammergruppe. Er gehört dem Kammergruppenteam weiterhin an.

Weitere Mitglieder des Kammergruppenteams sind der angestellte Architekt Christian Brückmann aus Ludwigshafen, die Architektin Daniela Fischer aus Lambsheim, der Architekt Tobias Hook aus Altrip, der Landschaftsarchitekt Boris Olschewski aus Ludwigshafen, der Stadtplaner Lars Piske aus Ludwigshafen, der Freie Architekt Christian Seepe aus Ludwigshafen und der Freie Architekt Christian Welle aus Mutterstadt.

 

Diese Pressemitteilung als PDF. MEHR

 

Hinweis an die Redaktionen:
Wir stellen Ihnen gerne einen Interviewpartner und Bildmaterial zur Verfügung.

Weitere Informationen:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Annette Müller
Postfach 1150, 55001 Mainz
Telefon 06131/99 60-22
Telefax 06131/99 60-62
E-Mail: mueller@akrp.de

                     

Die Förderung der Baukultur, des Bauwesens, der Landschaftspflege und der städtebaulichen Entwicklung gehören zum gesetzlichen Auftrag der Architektenkammer Rheinland-Pfalz. Die Architektenkammer wurde 1950 als Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet, ihr gehören alle Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner des Landes an, unabhängig davon, ob sie ihren Beruf freischaffend, angestellt oder beamtet ausüben. Um ihrem Auftrag, der Förderung der Baukultur des Landes, gerecht zu werden, ist es Ziel der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Architektur, Innenarchitektur, Städtebau und Landschaftsarchitektur durch Veranstaltungen, Ausstellungen, Preise und Publikationen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Zu den zentralen Veranstaltungen zählt beispielsweise der jährlich am letzten Juni-Wochenende stattfindende "Tag der Architektur". Gesetzliche Grundlage der Kammerarbeit ist das Architektengesetz Rheinland-Pfalz.

1993 hat die Architektenkammer Rheinland-Pfalz die "Stiftung Baukultur Rheinland-Pfalz" gegründet, die gemeinsam mit dem Ministerium der Finanzen und der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz sowie der Kammer selbst Trägerin des Zentrums Baukultur im Brückenturm in Mainz ist.