19. Juni 2013

6. Bausachverständigentag Südwest

Dr. Walter Bayerlein, Vorsitzender Richter a.D. am OLG München bei seinem Vortrag "Konfliktfeld Gerichtssaal".

Foto: Georg Stein, Mainz


Am 6. Juni 2013 fand der sechste Bausachverständigentag Südwest, in diesem Jahr im ZDF-Kongresszentrum in Mainz, statt. Veranstaltet wurde der Bausachverständigentag in bewährter Weise gemeinsam von den Architektenkammern Rheinland-Pfalz, Saarland und der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen zusammen mit den Ingenieurkammern der drei Länder. Federführend in diesem Jahr war die Ingenieurkammer Hessen.

Neben den rein technischen Aspekten sind insbesondere die Quotierungen eines zu begutachtenden Schadens und die Wertminderung bei einer mangelhaft ausgeführten Werkleistung Thema in einer Vielzahl von Gutachten. Dies wurde in der Veranstaltung sowohl aus sachverständiger, als auch aus juristischer Sicht näher beleuchtet. Welche Konflikte darüber hinaus im Gerichtssaal zutage treten, wurde von Herr Dr. Walter Bayerlein aus seiner langjährigen Erfahrung als Vorsitzender Richter a.D. am Oberlandesgericht München vorgestellt.

Quotierung der Gesamtschuld im Innenverhältnis aus der Sicht eines Bausachverständigen

Dipl.-Ing. (FH) Gerhard Klingelhöfer aus Pohlheim informierte über die Möglichkeit, die Quotierung der Gesamtschuld verschiedener Beteiligter aus technischer Sicht des Sachverständigen mit skalierten Ansätzen, nachvollziehbar und berechenbar sowie objektiv anzugeben. Anhand verschiedener Fallbeispiele stellte er das Quotierungsverfahren nach Dr. Aurnhammer & Kamphausen vor, welches auch für umfangreichere Fälle mit mehreren Beteiligten angewendet werden kann.

Wertminderungen

Über verschiedene Aspekte bei der Berücksichtigung von Minderwerten referierte Dipl.-Ing. Norbert Bogusch aus Wachtberg-Niederbachem. Im Rahmen des Vortrages ging er auf die Unterschiede der Begriffe Kosten (Baukosten), Preis (Baupreise) und Werte ein. Ein weiterer Teil beinhaltete die Differenzierung zwischen „Minderwerte“ und „Merkantile Minderwerte“ und der damit verbundenen Klärung von Fragen hinsichtlich vorliegender Mängel und Schäden, Mangelqualität, sowie technischen und optischen Mängel.

Konfliktfeld Gerichtssaal

„Nicht aus der Rolle des Sachverständigen fallen!“, mahnte Dr. Walter Bayerlein, Vorsitzender Richter a.D. am OLG München in seinem Vortrag über die typischen Fehler des Sachverständigen und deren Vermeidung. Anhand zahlreicher Beispiele, zeigte er wichtige Merksätze auf, die dem Sachverständigen helfen, Konfliktsituationen auszuweichen und die mögliche Ablehnung wegen der Besorgnis der Befangenheit zu vermeiden.

Quotierung der Gesamtschuld im Innenverhältnis und Wertminderung aus rechtlicher Sicht

Die Quotierungen und Wertminderung eines zu begutachtenden Schadens bei einer mangelhaft ausgeführten Werkleistung beleuchtet Rechtsanwalt Prof. Dr. Gerd Motzke, Vorsitzender Richter a.D. am OLG München, aus juristischer Sicht.